171136

Core i7 löst Core 2 ab

11.08.2008 | 12:17 Uhr |

Intel hat den finalen Namen für die unter dem Codenamen "Nehalem" entwickelten neuen CPUs bekannt gegeben, die später in diesem Jahr auf den Markt kommen werden.

Die neuen "Nehalem"-Prozessoren wird Intel unter dem Namen "Intel Core i7" auf den Markt bringen, wobei das dazugehörige Logo in blauer Farbe gehalten sein wird. Zusätzlich wird auch das Modell "Intel Core i7 Extrem Edition" auf den Markt kommen, das über ein schwarzes Logo verfügen wird.

Die neuen Prozessoren der Core-i7-Reihe werden das Beste aus "beiden Welten" vereinen, so Intel. Damit ist gemeint, dass bei den CPUs sowohl auf hohe Performance als auch Energie-Effizienz wert gelegt wird. Die neuen Nehalem-CPUs werden über mehrere Kerne und einen integrierten Speicher-Controller verfügen. Letzteres haben bisher nur die x86-CPUs von AMD zu bieten.

Die aktuelle Prozessorfamilie von Intel trägt den Namen "Core 2". Der Name spiegelt wider, dass sowohl mehrere Prozessorkerne zum Einsatz kommen, als auch die aktuelle Microarchitektur, die den Namen "Core" trägt. Bei den Nehalem-CPUs wird Intel den Markennamen "Core" weiterhin verwenden, allerdings auf die danach folgende Ziffer "2"verzichtet. Die Nehalem-CPUs werden für verschiedene Arten von Computer-Typen entwickelt, was sich bei der Namensgebung durch den Zusatz am Namen "Core" widerspiegeln wird. So trägt beispielsweise die für High-End-Desktop-Rechner entwickelte Nehalem-CPU den Namen "Core i7".

Die Nehalem-Chips werden mit der 45-Nanometer-Technologie gefertigt. Genauere Details zu den Nehalem-CPUs wird Intel in der kommenden Woche auf dem IDF in San Francisco verkünden. Nehalem soll im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen, allerdings will Intel auch andere Produkte vorstellen. Darunter die erste mobile CPU mit vier Kernen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
171136