44090

Intel Centrino: Neuer Netzchip für mehr Flexibilität bei Wifi-Betrieb

16.01.2004 | 09:40 Uhr |

Intel hat einen neuen Netz-Chip für Wireless LAN-Betrieb in Centrino-Notebooks vorgestellt. Der "PRO/Wireless 2200BG" unterstützt sowohl den Standard 802.11b mit Übertragungsraten von bis zu elf Megabit pro Sekunde als auch den schnellern 802.11g mit bis zu 54 Megabit pro Sekunde.

Intel hat einen neuen Netz-Chip für Wireless LAN-Betrieb in Centrino-Notebooks vorgestellt. Der "PRO/Wireless 2200BG" unterstützt sowohl den Standard 802.11b mit Übertragungsraten von bis zu elf Megabit pro Sekunde als auch den schnellern 802.11g mit bis zu 54 Megabit pro Sekunde.

Der Intel PRO/Wireless 2200BG besteht aus einem Kommunikations- und einem Funk-Chip. Er wird über einen integrierten Mini-PCI-Adapter in Centrino-Notebooks eingebaut. Über Software-Upgrades soll sich der Chip künftig um Sicherheits- und Service-Funktionen erweitern und an neue Standards, wie beispielsweise 802.11i, anpassen lassen.

Mit der Intel Proset-Software lässt sich der 2200BG-Chip konfigurieren sowie ein- und ausschalten. Darüber hinaus überwacht die Software den Verbindungsstatus und kann mehrere Setup-Profile im Profilmanagement verwalten.

Der 2200BG-Chip ist die neueste Erweiterung innerhalb der Intel Centrino-Mobiltechnologie. Die Centrino-Plattform ist eine Kombination des Intel Pentium M-Prozessors, der Intel 855-Chipsetfamlie und der Intel PRO/Wireless-Netzwerktechnologie.

Erste Notebooks mit dem neuen Netzchip sollen im ersten Quartal dieses Jahres auf den Markt kommen. In Japan werden Fujitsu, Matsushita Electric Industrial, Sony und Toshiba bereits in den nächsten Wochen entsprechende Notebooks vorstellen. Bei einer Abnahme von 10.000 Stück liegt der Großhandelspreis eines 2200BG-Chips bei 25 US-Dollar.

Intels CPU-Pläne für 2004 (PC-WELT Online, 24.11.2003)

0 Kommentare zu diesem Artikel
44090