245636

Intel-CPUs billiger

Im Vorfeld der Ankündigung neuer Chips hat Intel hat die Preise für seine Prozessoren um bis zu 44 Prozent gesenkt. Ende Juni sollen schnellere Celerons und Notebook-CPUs auf den Markt kommen.

Im Vorfeld der Ankündigung neuer Chips hat Intel hat die Preise für seine Prozessoren gesenkt: Der Pentium III wurde je nach Taktfrequenz um bis zu 31 Prozent - die Low-End-CPU Celeron um maximal 15 Prozent im Preis reduziert.

Auch die Notebook-Chips sind jetzt billiger. So ist die mobile Pentium-III-Variante ab sofort um bis zu 34 Prozent günstiger zu haben als bisher. Der Preis des mobilen Celeron wurde laut Firmenvertretern sogar um maximal 44 Prozent gesenkt. Die Preise für den Xeon-Prozessor schließlich, der für den Einsatz in Workstations und Servern konzipiert ist, sind um bis zu 29 Prozent gefallen.

Intel will Ende Juni neue Celeron-Chips auf den Markt bringen. Firmennahen Quellen zufolge wird die Billig-CPU für Desktops dann mit Taktraten von 633, 667 und 700 MHz erhältlich sein. Derzeit läuft der schnellste Celeron mit 600 MHz Takt.

Auch neue Notebook-CPUs sind geplant: Der mobile Pentium III wird laut Intel-Sprecher Seth Walker Ende Juni mit 750 MHz ausgeliefert - in der zweiten Jahreshälfte sollen dann Versionen mit 850 MHz und höher folgen.

Außerdem will der Prozessorhersteller nächsten Monat seinen neuen Chipsatz 815 vorstellen. Er unterstützt einen Systemtakt von 133 MHz und ist optional mit integrierter Grafik erhältlich.(PC-WELT, 31.05.2000, sp)

Thunderbird heißt `Athlon Professional` (PC-WELT Online, 26.5.2000)

Pentium III 933 ausgeliefert (PC-WELT Online, 25.5.2000)

AMD-Billig-CPU Duron: Erste Details (PC-WELT Online, 16.5.2000)

0 Kommentare zu diesem Artikel
245636