88950

Intel: 3-Gigahertz-P4 schon in diesem Jahr?

12.07.2002 | 13:04 Uhr |

Der Prozessorhersteller Intel scheint Gas zu geben. Ursprünglich waren die ersten 3-Gigahertz-Pentium-4-Prozessoren für das erste Quartal 2003 geplant. Anscheinend werden sie aber bereits in diesem Jahr auf den Markt kommen. Schon bald soll zunächst der Pentium 4 mit 2,8 Gigahertz erscheinen.

Der Prozessorhersteller Intel scheint Gas zu geben. Ursprünglich waren die ersten 3-Gigahertz-Pentium-4-Prozessoren für das erste Quartal 2003 geplant. Anscheinend werden sie aber bereits in diesem Jahr auf den Markt kommen. Schon bald soll zunächst der Pentium 4 mit 2,8 Gigahertz erscheinen.

Laut einem Bericht der Tech-Newssite The Inquirer soll Intel die gesamte Roadmap auf den Kopf gestellt und die geplanten Starttermine der jeweiligen P4-Prozessoren um jeweils ein Quartal vorgezogen haben.

So war der Pentium 4 mit 2,8 Gigahertz ursprünglich für das vierte Quartal angekündigt, soll aber jetzt schon in den nächsten Wochen erhältlich sein. Der Prozessor soll umgerechnet knapp 650 Euro im Großeinkauf kosten. Die beiden 2,6- und 2,66-Gigahertz-P4s sollen um die 570 Euro kosten. Die Pentium-4-Prozessoren mit niedrigeren Taktfrequenzen sollen entsprechend günstiger angeboten werden.

Dank der 0,13-Mikron-Fertigungstechnologie will Intel den Vorsprung in der Geschwindigkeit im Vergleich zu AMD deutlich erhöhen. Der erste Pentium 4 mit 3 Gigahertz war ursprünglich für das erste Quartal 2003 angekündigt, soll jetzt aber schon zu Beginn des vierten Quartals in diesem Jahr auf den Markt kommen. Damit liegt es durchaus im Bereich des Möglichen, dass bis Ende Dezember auch Pentium-4-Prozessoren in den Handel kommen, die mit mehr als 3 Gigahertz getaktet sind.

Audi simuliert Crashtests mit Intel-CPUs (PC-WELT Online, 10.07.2002)

Startschuss für Intels Itanium 2 (PC-WELT Online, 08.07.2002)

Intel schickt neue Top-CPU ins Rennen (PC-WELT Online, 13.06.2002)

0 Kommentare zu diesem Artikel
88950