235973

Pidgin 2.6.2 bringt Detailverbesserungen

07.09.2009 | 10:45 Uhr |

Mit dem Multi-Messenger Pidgin können Sie mit vielen unterschiedlichen Messengern kommunizieren. Jetzt steht mit Pidgin 2.6.2 ein Update mit Detailverbesserungen zur Verfügung.

Änderungen gibt es laut Changelog bei benutzerdefinierten Sounddateien, die beim Öffnen des Einstellungen-Dialogs nicht mehr zurückgesetzt werden. Außerdem gibt es Verbesserungen beziehungsweise Fehlerkorrekturenbei der Buddy-Liste, bei den Icons und bei den Themes.

Wer via MSN chattet, kann nun auch benutzerdefinierte Smiley versenden. Zudem wurden für MSN einige Probleme beseitigt, die zu Abstürzen führen konnten. Linux-Anwender können von verbesserten Proxy-Einstellungen beim Einsatz von Gnome profitieren. Für IRC- und Yahoo-Nutzer gibt es ebenfalls Verbesserungen.

Der Download der Windowsversion ist 13,8 MB groß . Laden Sie die EXE-Datei herunter und starten Sie diese. Die Einstellungen einer bereits vorhandenen älteren Pidgin-Version werden übernommen. Linux-Anwender können Pidgin am bequemsten über die Paketverwaltung Ihrer Distribution aktualisieren, müssen dafür aber in der Regel etwas Wartezeit in Kauf nehmen bis die neue Version zur Verfügung steht.

Pidgin ist ein wahrer Tausendsassa unter den Instant Messenger, der mit den Protokollen vieler unterschiedlicher Messenger wie beispielsweise ICQ, MSN oder Yahoo zurecht kommt. Mit Pidgin können Sie also auch Kontakt halten zu Personen, die einen anderen Messenger benutzen. Obendrein können Sie den Funktionsumfang von Pidgin durch zahlreiche kostenlose Addons erweitern, unter anderem um eine verschlüsselte Verbindung aufzubauen .

0 Kommentare zu diesem Artikel
235973