245838

Instant Messenger: Pidgin 2.0 (vormals Gaim) ist fertig

08.05.2007 | 09:15 Uhr |

Der Multi-Protokoll-fähige Instant Messenger Gaim heißt jetzt Pidgin und ist in der neuen Version 2.0 verfügbar. Gleich zum Auftakt wurde die Pidgin-Website offenbar Opfer des eigenen Erfolgs.

Wegen eines Streits mit AOL um die Ähnlichkeit des Namens mit dessen Produkt AIM haben die Entwickler des Instant Messengers Gaim ihr Programm in Pidgin umbenannt . Mit Pidgin 2.0 ist nun die erste Version unter dem neuen Namen erschienen.

Das Internet Storm Center berichtet , dass die neue Website des Open-Source-Projekts scheinbar ein Opfer des eigenen Erfolgs geworden ist. Sie war Ende letzter Woche, kurz nach der Bereitstellung der Endfassung von Pidgin 2.0, kaum noch zu erreichen. Ursache scheint eine Erwähnung auf der Website von Slashdot gewesen zu sein, die mehr Besucher auf die Website lockte, als der Web-Server vertragen konnte. Inzwischen ist sie wieder erreichbar, je nach Tageszeit kann es jedoch noch Verzögerungen beim Aufruf der Website geben.

Pidgin läuft unter Windows und Linux/Unix. Es unterstützt unter anderem die Messenger-Protokolle von AIM, ICQ, MSN (Windows Live Messenger), Yahoo sowie IRC (Internet Relay Chat). Der Download der Windows-Version umfasst 11 MB.

0 Kommentare zu diesem Artikel
245838