176466

Microsoft-Technologie erleichtert Umgang mit Batterien

12.07.2010 | 15:24 Uhr |

Wer ein elektrisches Gerät per Batterien zum Laufen bringen möchte, der muss die Batterien zunächst richtig ins Batteriefach legen. Microsofts Instaload-Technologie soll diesen Schritt künftig überflüssig machen.

Muss die Batterie mit dem Plus-Pol nach links oder nach rechts in das Batteriefach eingelegt werden? Diese Frage soll künftig die von Microsoft entwickelte Technologie Instaload überflüssig machen.

Microsoft Instaload ist so konzipiert , dass es völlig egal ist, wie man für den Betrieb eines Geräts notwendigen Batterien in das Batteriefach einlegt. "Die Verbraucher müssen nicht mehr schwer zu lesende Diagrammen studieren, um herauszufinden, wie sie die Batterien einsetzen müssen", verspricht Microsoft. Die neue Technologie unterstützt die Batterie-Typen AA, AAA, C und D. Auch die weniger geläufigen zylindrischen Batterien des Typs CR123 werden unterstützt.

Die Einsatzgebiete für die Instaload-Technologie sind laut Microsoft vielfältig. So ließe sich die Technologie nahezu bei jedem Gerät einsetzen, dessen Betrieb durch Batterien ermöglicht wird.

Dass eine Batterie beliebig in das Batteriefach eingelegt werden kann, wird durch eine Art mechanischen Schalter an beiden Seiten erreicht. Dieser erkennt, ob eine Batterie mit der positiven oder negativen Seite eingelegt wurde und gibt den passenden Kontakt frei. Aufgrund der einfachen mechanischen Lösung, fallen auch die finanziellen Kosten für die Instaload-Batteriefächer gering aus. Interessierte Hersteller können sich bei Microsoft melden und die Technologie lizensieren.

0 Kommentare zu diesem Artikel
176466