1611889

Wi-Fi-Glühbirnen helfen beim Stromsparen

23.10.2012 | 05:28 Uhr |

Die Verbindung von drahtlosen Netzwerken und neuartigen Glühbirnen soll in Zukunft zur Einsparung von Energie beitragen.

Ein System namens GreenWave Reality Connected Lighting Solution soll den gezielten Einsatz von Beleuchtungselementen aus der Ferne erlauben. Das Gerät wird mit einem bereits vorhandenen Wi-Fi-Router verbunden und per Setup für die Steuerung über ein iOS- oder Android-Endgerät vorbereitet.

Eine neue Verdrahtung mit den zu steuernden Leuchten ist nicht notwendig. Die mit dem System kompatiblen LED-Glühbirnen passen in herkömmliche Fassungen und lassen sich fortan drahtlos über ein Tablet oder Smartphone steuern.

Jede der Glühbirnen bekommt vom System eine eigene IP-Adresse. So wird jede Leuchte gezielt adressierbar. Doch auch eine gemeinsame Schaltung von bis zu 500 Leuchtelementen ist möglich. Die Verwendung von LED-Birnen sorgt für einen weiteren Vorteil: Die Lichtstimmung lässt sich durch Dimmen individuell anpassen.

Durch die Smartphone-App kann außerdem eine zeitliche Steuerung vorgenommen werden. So schalten sich die gewünschten Leuchtelemente beispielsweise automatisch bei Sonnenuntergang ein oder sorgen während des Urlaubs für den Eindruck eines bewohnten Heims.

Smarte Hausgeräte helfen beim Sparen - IFA 2012

Wann das System im Handel erhältlich sein wird, steht leider noch nicht fest. Auch über den Preis der Hardware schweigt sich Hersteller GreenWave noch aus.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1611889