30.05.2012, 06:35

Michael Söldner

Innovation

LG plant OLED-TVs mit 4K-Auflösung für 2013

©lg.com

Der koreanische Hersteller LG will 2013 einen OLED-Fernseher mit 4K-Auflösung in den Handel bringen.
LG will mit einem neuen OLED-Fernseher den Markt der 4K-TVs erobern. Das Gerät soll im nächsten Jahr in den Handel kommen und durch seine lebendigen Farben und Kontraste überzeugen. Bislang werden OLED-Bildschirme primär im Smartphone-Bereich verwendet. In Fernsehgeräten sind die Displays aufgrund der deutlich größeren Abmessungen eher selten.

Doch nicht nur der Einsatz eines OLED-Bildschirms soll den neuen LG-Fernseher außergewöhnlich machen. Auch die 4K-Auflösung ist ein weiteres Kaufargument. Die Bezeichnung bezieht sich auf die zweifache Auflösung herkömmlicher Full-HD-Geräte im horizontalen und vertikalen Bereich. Entsprechend zeigt das Display in der Breite nicht mehr nur 1.920 Bildpunkte an, sondern fast 4.000 Pixel, auch in der Vertikalen verdoppelt sich die Pixeldichte.

Derart hohe Auflösungen kommen bislang vor allem in Kinoprojektoren zum Einsatz. Ein Hindernis beim Einsatz solcher Pixeldichten im Heimbereich ist der Mangel an entsprechenden Filmen. Auch die Verbreitung der hierfür nötigen Kameras ist noch sehr gering. Sobald es jedoch mehr 4K-Fernseher in den Wohnzimmern gibt, dürfte auch das Angebot an Filmen entsprechend steigen.
Panel-Technik für Fernseher OLED: Display-Technik der Zukunft

Konkrete Angaben zu den Modellen, Terminen oder Preisen seiner OLED-4K-Fernseher hat LG leider noch nicht gemacht.
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
PC-WELT Hacks
PC-WELT Hacks Logo
Technik zum Selbermachen

3D-Drucker selbst bauen, nützliche Life-Hacks für den PC-Alltag und exotische Projekte rund um den Raspberry Pi. mehr

1476645
Content Management by InterRed