244080

Innenminister fordert besseren Schutz vor Online-Betrug

Bundesinnenminister Otto Schily (SPD) hat Softwarehersteller und Webseitenbetreiber dazu aufgefordert, Internetnutzer besser vor Kriminellen zu schützen.

Bundesinnenminister Otto Schily (SPD) hat Softwarehersteller und Webseitenbetreiber dazu aufgefordert, Internetnutzer besser vor Kriminellen zu schützen. "Hier hat es in der Vergangenheit leider viele Versäumnisse gegeben", sagte er dem Nachrichtenmagazin "Focus". Mit Blick auf die ständig steigende Zahl von Betrugsversuchen beim Online-Banking rief Schily Banken und andere Anbieter sicherheitskritischer Online-Dienstleistungen auf, enger als bisher mit dem Bundesamt für Sicherheit in der Informatiostechnik (BSI) zusammenzuarbeiten.

"Die Hersteller von Internet-Browsern müssen ihre Software manipulationssicher machen, dazu gibt es konkrete Empfehlungen des BSI", sagte Schily. Außerdem müssten Banken und andere Online- Anbieter ihre Seiten so programmieren, dass die Sicherheitsmechanismen der Browser greifen könnten.

Phishing & Co.: IT-Verteter sehen Anwender in der Pflicht (PC-WELT Online, 04.02.2005)

0 Kommentare zu diesem Artikel
244080