Inkubator Obvious

Twitter-Gründer arbeiten an neuer Geschäftsidee

Mittwoch, 29.06.2011 | 18:04 von Denise Bergert
© twitter.com
Die beiden Twitter-Gründer Evan Williams und Biz Stone wollen sich aus der Weiterentwicklung des Micro-Blogging-Dienstes zurückziehen und an einer neuen Geschäftsidee arbeiten.
Wie die beiden Twitter -Gründer Evan Williams und Biz Stone heute bekannt gaben, will sich das Duo zukünftig aus der Weiterentwicklung des Kurznachrichtendienstes zurückziehen und nur noch eine Berater-Tätigkeit für das Web-Angebot übernehmen. Stone und Williams wollen sich in Zukunft der Entwicklung neuer Geschäftsideen widmen und dafür ihr erstes Projekt Inkubator Obvious, aus dem vor einigen Jahren der Micro-Blogging-Dienst Twitter entstand, wiederbeleben. Welche Richtung die beiden einschlagen wollen, ist bislang noch unklar. Ein Kernbereich soll jedoch die Hilfestellung für vielversprechende Startup-Unternehmen darstellen.

Twitter gibt Nutzerdaten bei Gesetzesverstößen an Behörden weiter

Der Kurznachrichtendienst Twitter wurde von Jack Dorsey, Dick Costolo und Biz Stone entwickelt. Nach dem Start im Jahr 2006 gewann der Service schnell an Beliebtheit und erwirtschaftet inzwischen einen jährlichen Umsatz von rund 1,6 Millionen US-Dollar. Laut Wirtschaftsexperten ist das Unternehmen knapp vier Milliarden US-Dollar wert. Ursprünglich als Forschungsprojekt zur internen Kommunikation der Podcasting-Firma Odeo gedacht, zog der Micro-Blogging-Dienst schnell Politiker und Prominente an. Die teilen der Öffentlichkeit Details aus ihrem Leben über maximal 140 Zeichen lange Statusmeldungen mit.

Facebook, Twitter, Youtube - Mit folgenden Tipps können Sie Ihre Daten schützen

Nach dem Rückzug von Evan Williams und Biz Stone werden der dritte Mitbegründer Jack Dorse sowie Unternehmenschef Dick Costolo die Leitung von Twitter übernehmen. Um mit dem Social-Network-Giganten Facebook mithalten zu können, soll der Dienst in den nächsten Wochen um neue Features erweitert werden.

Mittwoch, 29.06.2011 | 18:04 von Denise Bergert
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1029036