40638

Epson bringt sparsame Tintendrucker

04.04.2008 | 16:35 Uhr |

Die Tintenstrahldrucker Epson Business Inkjet B-300 und B-500DN sind für den Büroeinsatz gedacht. Sie sollen so günstig im Tintenverbrauch sein, dass sie sogar Laserdruckern Konkurrenz machen können.

Epson B-300 und B-500DN: Beide Tintenstrahler haben separate Tinten, die auch vom Druckkopf getrennt sind
Vergrößern Epson B-300 und B-500DN: Beide Tintenstrahler haben separate Tinten, die auch vom Druckkopf getrennt sind
© 2014

Der japanische Hersteller Epson präsentiert mit dem B-300 und dem B-500DN zwei Tintenstrahldrucker für den Büroeinsatz. Beide Modelle sollen bis zu 37 A4-Seiten pro Minute im Entwurfsmodus ausgeben und maximal 650 Blatt Papier vorhalten. Laut Hersteller schaffen sie das Tempo dank ihrer 1-Zoll-großen Druckköpfe. Diese verfügen zudem über eine automatische Düsenprüfung, die Qualitätsdefizite wie Streifen verhindern soll. Die Technik setzt Epson bereits erfolgreich im Großformatdruck ein. Die Tintenstrahler liefern eine maximale Auflösung von 5760 x 1440 dpi.

Zu den Modellunterschieden gehört der Durchsatz: Während der B-300 auf bis zu 10.000 Seiten im Monat ausgelegt ist, soll der B-500DN sogar das Doppelte schaffen. Letzterer ist gleichzeitig die Gerätevariante mit Ethernet-Schnittstelle und Duplexeinheit, während der B-300 als Arbeitsplatzgerät gedacht ist, das rein über USB angesteuert wird.

Die Drucker arbeiten mit vier Farben (Blau, Rot, Gelb und Schwarz). Jede Tinte befindet sich in einer einzelnen Kartusche, die wiederum vom Druckkopf getrennt ist. Epson gibt für beide Bürodrucker Seitenpreise von 2,5 Cent für das farbige und 0,6 Cent für das schwarzweiße Blatt an. Damit wären die Geräte weit günstiger im Verbrauch als vergleichbare Farb- oder sogar Schwarzweißlaserdrucker.

Die Drucker sind voraussichtlich ab Juni 2008 erhältlich. Der B-300 soll 306 Euro, der B-500DN 522 Euro kosten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
40638