113328

Initiative stärkt Medienkompetenz der Eltern

01.07.2006 | 14:39 Uhr |

Drei Jahre nach Gründung hat das ZDF sein Engagement in der „Schau hin!“-Kampagne bis Juli 2007 verlängert. Die Initiative soll Eltern mehr Medienkompetenz vermitteln.

Neue Medienangebote wie mobile Telefonie, Computerspiele und das Internet werden heute von Kindern und Jugendlichen ganz selbstverständlich genutzt. Vielfältige Angebote und die rasant zunehmende Digitalisierung bergen dabei die Gefahr eines unkontrollierten Zugangs. ZDF - Intendant Markus Schächter bemerkt: "Junge Eltern wissen vielfach nicht, auf welchen Wegen ihre Kinder Zugang zu welchen Medieninhalten haben und welche Gefahren dort drohen. Es existiert eine erhebliche Wissenskluft zwischen der Medienwelt der Kinder und jener der Eltern." Die Initiative "Schau hin!" soll Eltern dabei helfen, die Medienwelt der Kinder zu verstehen, um so deren Konsum steuern zu können.

Im zweimonatigen Rhythmus erscheint ein "Eltern-Special", eine kostenlose Informationsbroschüre, die einfach und verständlich aktuelle Themen aus dem Bereich Jugend und Medien behandelt. Auch das ZDF weist in Beiträgen auf den Themenkomplex "Jugend – Medien – Gewalt" und das Ratgeberangebot der Initiative hin.

Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf den neuen Medien. Zusammen mit dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend hat ZDF-Online eine Informationswebsite eröffnet. Dort finden Eltern Tipps und Ratschläge zur Medienerziehung sowie Umgang mit Computern, Videospielen und Mobiltelefonen.

Auch eine CD-ROM mit wesentlichen Inhalten aus dem Projekt wurde entwickelt. In deren Mittelpunkt steht ein multimediales Wissensspiel, bei dem Eltern und Kinder gemeinsam Fragen aus der Medienwelt beantworten. Auf diese Weise soll spielerisch Medienkompetenz aufgebaut und gleichzeitig das Gespräch zwischen Eltern und Kindern in Gang gebracht werden. Als ein weiteres Projekt plant die Initiative derzeit einen Ratgeber in Buchform.

0 Kommentare zu diesem Artikel
113328