23.05.2006, 10:47

Kai Schwarz

Infos auf der Windschutzscheibe

Mit der Integration von Head-Up-Displays bietet Blaupunkt Autofahrern Infos und direkten Blick auf das Verkehrsgeschehen.
Blaupunkt stellt eine innovative Displaytechnik vor. Mit Head-Up-Displays (HUD) werden Informationen für den Fahrer in die Windschutzscheibe des Fahrzeuges gespiegelt und direkt im primären Sichtfeld des Fahrers dargestellt. Damit lässt sich eine sehr schnelle und sichere Wahrnehmung der Informationen erreichen und den ständigen Blick beispielsweise nach unten auf das Display des Navigationsgeräts vermeiden.
Blaupunkt entwickelt laut Dirk Hoheisel, Geschäftsführer Entwicklung der Blaupunkt GmbH, sowohl die so genannten Box-basierten Systeme, die bereits erhöhte Anforderungen der Automobilhersteller an Bildgröße und Auflösung erfüllen, als auch HUD-Technologien nach dem "Flying-Spot"-Grundprinzip. Dabei wird das virtuelle HUD-Bild der real sichtbaren Umgebung gezielt überlagert. Mit der bei Bosch entwickelten "Flying Spot"-Technologie können auch diese Darstellungen "sichtbare Realität" werden. Mit der Integration von Head-Up-Displays bietet Blaupunkt Autofahrern künftig wichtige Informationen auf der Windschutzscheibe und mit direktem Blick auf das Verkehrsgeschehen an. Die zunehmende Verbreitung dieser Technologie liefert laut Hersteller damit auch einen Beitrag zur Verkehrssicherheit.
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
PC-WELT Hacks
PC-WELT Hacks Logo
Technik zum Selbermachen

3D-Drucker selbst bauen, nützliche Life-Hacks für den PC-Alltag und exotische Projekte rund um den Raspberry Pi. mehr

1249920
Content Management by InterRed