188596

Infineon wächst dank VoIP

20.09.2005 | 16:50 Uhr |

Denkt man derzeit an Infineon, dann denkt man meist an Werksschließungen. Doch das Unternehmen meldet auch Erfolge.

Die Infineon-Mitarbeiter im Chip-Werk in München-Perlach haben derzeit nichts zu lachen - das Werk steht bekanntlich vor der Schließung. Aber Infineon selbst meldet durchaus Erfolge, und zwar auf dem Markt für VoIP-Zubehör: Satte 300 Prozent Wachstum verkündet der Münchner Konzern.

Infineon Technologies AG hat im letzten Jahr den Umsatz mit Halbleiterlösungen für VoIP-Endgeräte um 300 Prozent gesteigert. Im Vergleich dazu wuchs der Gesamtmarkt von 2003 auf 2004 um 70,2 Prozent auf 102 Millionen US-Dollar an. Infineon war Jahr 2004 der weltweit fünftgrößte Lieferant von VoIP-ICs (Integrated Circuit), im Vorjahr lag das Unternehmen im weltweiten Wettbewerb noch auf Position 10.

Infineon Technologies AG, München, bietet Halbleiter- und Systemlösungen für Automobil-, Industrieelektronik und Multimarket, für Anwendungen in der Kommunikation sowie Speicherprodukte. Weltweit beschäftigt das Unternehmen rund 35.600 Mitarbeiter.

Infineon-Werk in Perlach vor dem Aus? (PC-WELT Online, 14.09.2005)

Kaum Chancen für Infineon-Werk in München (PC-WELT Online, 04.08.2005)

Siemens baut weiter ab (PC-WELT Online, 19.09.2005)

0 Kommentare zu diesem Artikel
188596