61470

Infineon-Werk in Perlach vor dem Aus?

14.09.2005 | 16:17 Uhr |

Die Uhr tickt für das vor der Schließung stehende Perlacher Infineon-Werk. Denn ein potenzieller Übernahme-Interessent hat die Verhandlungen für gescheitert erklärt.

Für das Infineon-Werk in Perlach wird es langsam eng. Bekanntlich will Infineon das Chip-Werk los werden. Zuletzt war der Münchner Konzern sogar bereit, die Fertigungsstätte zu verschenken. Doch die Verhandlungen mit dem potenziellen Interessenten X-FAB Semiconductor Foundries AG aus Erfurt sind gescheitert.

X-FAB wird das Infineon-Werk in Perlach nicht übernehmen, wie beide Unternehmen heute bekannt gaben. Sowohl X-FAB als auch Infineon waren demnach zu Zugeständnissen bereit, um eine Fortführung des Standorts und damit die Sicherung der Arbeitsplätze zu erreichen.

Nach umfassender Prüfung habe sich jedoch herausgestellt, dass es keine langfristige Perspektive gäbe, Perlach wirtschaftlich erfolgreich zu führen und damit auch die Arbeitsplätze zu erhalten. Die wirtschaftlichen und strukturellen Defizite der Perlacher Produktionsstätte seien zu groß.

Wenn Infineon nicht doch noch einen anderen Übernahme-Interessenten findet, wird das Werk in Perlach geschlossen. Zirka 800 Arbeitsplätze wären davon betroffen.

Kreise: Infineon will Münchener Werk verschenken (PC-WELT Online, 26.08.2005)

Kaum Chancen für Infineon-Werk in München (PC-WELT Online, 04.08.2005)

0 Kommentare zu diesem Artikel
61470