1858561

Indien startet kostengünstige Marsmission

05.11.2013 | 05:44 Uhr |

Für umgerechnet 54 Millionen Euro will Indien heute die Reise zum Mars antreten.

Mit Mangalyaan startet am Dienstag die erste indische Marsmission. Die Sonde soll den Roten Planeten umkreisen und dabei Informationen sammeln. Große wissenschaftliche Durchbrüche werden zwar nicht erwartet, das Programm zeigt jedoch, dass auch günstige Raumflüge möglich sind.

Die Indische Weltraumforschungsorganisation ISRO hat die Mission zum Mars in lediglich zwei Jahren realisieren können, die Kosten liegen mit 54 Millionen Euro deutlich unter den Ausgaben für ähnliche Programme. Bislang wurde der Mars nur von Sonden aus den USA, der ehemaligen UdSSR sowie Europa besucht. Versuche von Japan und China scheiterten hingegen.

Indien erhofft sich von seiner Marsmission weltweites Ansehen. Sollte die Reise zum Mars erfolgreich verlaufen, so sei auch mit einem vermehrten Interesse am Transport von Satelliten und Instrumenten durch indische Raketen zu rechnen.

Top-Freeware für Weltraum-Fans zum Herunterladen

Mangalyaan soll etwa 300 Tage benötigen, um in die Umlaufbahn des Mars einzuschwenken. Danach sollen die an Bord befindlichen Geräte mit einem Gesamtgewicht von 25 Kilogramm die Oberfläche des Planeten untersuchen. Landen kann die Sonde auf dem Roten Planeten jedoch nicht.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1858561