574440

Aufsichtsräte bekommen neue Online-Anlaufstelle

19.09.2010 | 14:36 Uhr |

Die Online-Plattform Inara stellt Aufsichtsräten aus Familienunternehmen, Banken, Konzernen und dem öffentlichen Bereich ihr Wissen seit kurzem umfassender online zur Verfügung. "Die erst seit einigen Tagen überarbeitete Internetpräsenz versteht sich als unabhängiges, überparteiliches und branchenübergreifendes Online-Portal. Wir informieren Aufsichtsräte nicht nur über sämtliche rechtliche Veränderungen, sondern stehen Mitgliedern auch beratend zur Seite", sagt Inara-Eigentümerin Viktoria Kickinger gegenüber pressetext.

Die bereits über 300 Mitglieder zählende Initiative ist als Sammelstelle für Know-how gedacht und verfügt über ein breites Dienstleister- und Partner-Netzwerk. Aufgrund sich ständig ändernder rechtlicher Vorgaben für Kickinger eine Notwendigkeit. "Aufsichtsräte können sich im Zuge komplexer Regulierungen kaum noch selbst auf dem Laufenden halten. Inara bietet daher die Beantwortung spezifischer Fragen durch Experten", so Kickinger im pressetext-Gespräch. Dies sei für Aufsichtsräte bedeutsam, die keine Stabstellen im Hintergrund haben.

Inara verfügt über eine ausgeklügelte Volltextsuche, einen alphabetischen Index sowie eine umfangreiche Wissensdatenbank. Diese erstreckt sich über verschiedene Themenbereiche wie Adhoc, Basel II, Quartalsberichte, Meldepflichten oder Vergütungsrichtlinien. Im Zentrum des Angebots steht die rechtliche Absicherung. "In Deutschland wurden allein 2009 acht Aufsichtsräte zur persönlichen Haftung herangezogen. Das zeigt die Brisanz des Themas. Das dynamische Wachstum gibt uns nach nur einem Jahr Recht", meint Kickinger.

Um Inara in vollem Umfang zu nutzen, ist eine kostenpflichtige Mitgliedschaft nötig. Mitglieder können dann unter anderem auf Partner-Unternehmen zugreifen, die sie als Aufsichtsorgan in komplexen Rechts- und Wissensfragen unterstützen. Zudem ist es angemeldeten Usern möglich, eine Kurzanalyse der D&O-Versicherung des Unternehmens vornehmen zu lassen, für welches sie als Aufsichtsrat tätig sind. Außerdem profitieren registrierte Nutzer von personalisierten Nachrichten aller Art in Form von Videos oder Audiodateien. "Alle Inara-Mitglieder sind automatisch rechtsschutzversichert mit Schwerpunkt D&O-Strafrecht", so Kickinger abschließend.

Zu den Publizitätspflichten börsennotierter Unternehmen hat pressetext den Content geliefert.

(pte)

0 Kommentare zu diesem Artikel
574440