141130

In eigener Sache: Was sind das für grüne Links?

11.03.2005 | 14:37 Uhr |

Auf www.pcwelt.de finden Sie seit heute eine neue Werbeform. Wir sagen Ihnen, was es damit auf sich hat.

Das haben Sie sich heute vielleicht schon gefragt, wenn Sie einen Artikel auf pcwelt.de gelesen haben. Hier kommt die Erklärung:

Wenn Sie unsere Web-Seiten lesen, finden Sie einige grün markierte und unterstrichene Wörter im Text. Diese Links werden durch IntelliTXT bereitgestellt. IntelliTXT ist ein Programm zur Identifizierung von Schlüsselwörtern im Text, die vorher von Werbetreibenden gebucht wurden. Diese Wörter werden markiert und mit einem Link hinterlegt.

Das geschieht automatisch und komplett unabhängig von der Arbeit der Redaktion. Die Redaktion hat auch keinen Einfluss darauf, welche Wörter markiert werden.

Es kann also durchaus passieren, dass wir beispielsweise eine Grafikkarte in einem Test verreißen und IntelliTXT just für diesen Hersteller einen Link setzt.

Wenn Sie mit der Maus über ein markiertes Schlüsselwort fahren, öffnet sich ein kleiner "Tooltip", der eine Werbebotschaft enthält. Wenn Sie weitere Informationen zu dem Produkt erhalten möchten, klicken Sie auf den Tooltip, und es öffnet sich die Seite des Werbetreibenden.

Wenn Sie die Werbebotschaft nicht interessiert, ziehen Sie Ihre Maus an einen anderen Ort und der Tooltip schließt sich automatisch. Wenn Sie mit der Maus nicht auf die markierten Schlüsselwörter gehen, werden Sie beim Lesen erst gar nicht gestört.

Das ist ein enscheidender Vorteil gegenüber herkömmlichen Online-Werbeformen wir Pop-ups oder Banner. Zudem können Sie die Schlüsselwörter nicht mit redaktionellen Verlinkungen verwechseln: IntelliTXT-Wörter sind grün und unterstrichen, unsere Links nur rot markiert.

Weitere Informationen zu IntelliTXT finden Sie hier .

Wie finden Sie IntelliTXT im Vergleich zu anderen Werbeformen? Sagen Sie uns Ihre Meinung, indem Sie Ihren Kommentar hier zu dieser Meldung posten .

0 Kommentare zu diesem Artikel
141130