In eigener Sache

Kostenloses IT-Training zu Microsoft Private Cloud

Dienstag den 27.03.2012 um 10:49 Uhr

von Michael Eckert

Am 29. März 2012 findet in München bei unserer Schwester-Website TecChannel das kostenlose IT-Camp von Microsoft statt. Sie lernen in diesem Praxis-Training, wie Sie mit den Produkten der System Center 2012 Suite eine Private Cloud aufbauen und betreiben. Außerdem werfen wir einen ersten Blick auf Windows Server 8 im Einsatz.
Kommen Sie am 29. März 2012 zu uns nach München. Einen Tag lang widmen wir uns dem Thema "Private Cloud" mit Vorträgen, Demos und praktischen Übungen. Die Kosten für die Veranstaltung und Verpflegung übernimmt Microsoft. Für die Teilnehmer ist die Veranstaltung daher kostenlos .

Im IT-Camp steht die Praxis im Vordergrund. Die Produkte werden im Einsatz gezeigt und dabei die Vorgehensweise Schritt für Schritt demonstriert. Der Schwerpunkt der Veranstaltung liegt auf den Produkten der System Center 2012 Suite. Natürlich werden wir auch einen Blick auf den kommenden Windows Server 8 werfen. Nachfolgend finden Sie den geplanten Ablauf für die beiden Hauptpunkte.

Private Cloud mit System Center 2012

Server auf Rädern: Die rollbare Demo-Umgebung für die
Private Cloud.
Vergrößern Server auf Rädern: Die rollbare Demo-Umgebung für die Private Cloud.
© Microsoft

Auf der rollbaren "Private Cloud"-Demo-Umgebung richten wir zunächst die Virtualisierungs-Hosts auf Basis von Hyper-V ein. Um die Umgebung hochverfügbar zu machen, setzen wir dann das Failoverclustering-Feature von Windows ein und bauen uns einen Failovercluster, bestehend auf zwei Knoten, auf. Wir importieren eine virtuelle Maschine und machen diese im Anschluss hochverfügbar und zeigen einen Failover dieser laufenden VM ("LiveMigration").

Damit haben wir die Basis gelegt und widmen uns einigen Produkten der System Center 2012 Suite .

Der System Center Virtual Machine Manager 2012 ermöglicht, virtuelle Ressourcen unserer Hyper-V Umgebung in "Clouds" zusammenzufassen. Diese "Clouds" können dann portioniert und kontrolliert an bestimmte Nutzer zur weiteren Verwendung freigegeben werden. Damit kann beispielsweise einer dieser Nutzer eine Virtuelle Maschine bequem über eine Website erstellen lassen. Auch das Ausbringen eines "Services", eine Art Satz an VMs welche bereits mit Anwendungen bestückt sind, ist damit möglich.

Mit dem System Center Operations Manager 2012 werden wir unsere Umgebung überwachen und uns anschauen wie man diesen dazu nutzen kann bei Problemen (z.B. "Website down") aktiv zu werden.

Der System Center Service Manager dient in unseren Szenario als "Ticketing"-System und kann für Standardprobleme einen Arbeitsablauf in Gang setzen.

Diese "Runbooks" sind im Orchestrator abgebildet - ein Produkt, das bei der Automatisierung von Arbeitsschritten gute Dienste leisten kann.

Virtualisieren mit Windows Server 8

Zuviel möchten wir hier noch nicht verraten, aber die Virtualisierungsplattform Hyper-V bringt mit dem neuen Server einige sehr interessante Möglichkeiten mit. Hier ein paar Beispiele:

  • Replizieren von VMs auf einen anderen Hyper-V Host für weniger Ausfallzeit - ganz ohne Failoverclustering direkt aus Hyper-V.
  • Verschieben einer VM im Betrieb von Hosts A nach B - auch ganz ohne Failoverclustering.
  • Unter anderem sprechen wir die Themen Networking und Storage im Kontext von Hyper-V und welche (Einspar-) Möglichkeiten sich daraus ergeben.
  • Und falls dann die Zeit noch reichen sollte, widmen wir uns dem Thema Powershell zu.

Die Referenten

Carsten Rachfahl: "Ich freue mich, Ihnen im Rahmen dieses
IT Camps einen tiefgreifenden und praxisorientierten Einblick in
die Möglichkeiten der Private Cloud zu geben."
Vergrößern Carsten Rachfahl: "Ich freue mich, Ihnen im Rahmen dieses IT Camps einen tiefgreifenden und praxisorientierten Einblick in die Möglichkeiten der Private Cloud zu geben."

Dipl. Ing. Carsten Rachfahl ist seit mehr als 20 Jahren in der IT-Branche tätig. Er ist einer der geschäftsführenden Gesellschafter der Rachfahl IT-Solutions GmbH & Co. KG und für den technischen Bereich verantwortlich und betreut vorrangig Virtualisierungsprojekte im Mittelstand. Carsten Rachfahl trägt durch seine jahrelange Erfahrung und sein umfangreiches Wissen die Auszeichnung als Microsoft MVP Virtual Machine (Most Valuable Professional) - aktuell als einziger Experte im gesamten deutschsprachigen Raum.

Bernhard Frank: "Ich bin begeistert von dem Konzept der
IT-Camps: Hands-On, Demos, die Produkte im Einsatz zeigen. Und das
anhand von Szenarien mit wenig Marketing-Overhead."
Vergrößern Bernhard Frank: "Ich bin begeistert von dem Konzept der IT-Camps: Hands-On, Demos, die Produkte im Einsatz zeigen. Und das anhand von Szenarien mit wenig Marketing-Overhead."

Bernhard Frank ist Technologieberater mit Schwerpunkt "Private Cloud" bei Microsoft. Sechs Jahre im Internet-Server-Support haben ihn zahlreiche Erfahrungen im Bereich Internet Server, Netzwerke und Web-Applikationen sammeln lassen.

Bis vor kurzem konzentrierte er sich auf den Bereich Webhosting mit Microsoft Technologien und war mit diesem Thema Sprecher auf unterschiedlichen Konferenzen.

Kostenlos teilnehmen

Das Microsoft IT-Camp findet am 29.März. 2012 in München in der Zeit von 09:30 bis 16:45 statt. Um ein praxisnahes Training und eine Beantwortung Ihrer Fragen gewährleisten zu können, ist die Zahl der Teilnehmer begrenzt!

Hier können Sie einen kostenlosen Platz reservieren!

Auf der Anmeldeseite finden Sie außerdem weitere Infos zu Veranstaltunsort und Vorbereitungsmöglichkeiten. (mec)

Dienstag den 27.03.2012 um 10:49 Uhr

von Michael Eckert

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1413630