20032

Google lässt sich Textsuche in Bildern patentieren

09.01.2008 | 14:35 Uhr |

In Bildern angezeigte Texte können bisher nicht von Suchmaschinen gefunden werden. Google will nun ein Verfahren gefunden haben, mit dem Texte in Bildern gesucht werden können und hat es sich schützen lassen.

Zwei Mitarbeiter des Unternehmens Google haben ein entsprechendes Gesuch auf Patentierung bei der Weltorganisation für geistiges Eigentum (World Intellectual Property Organization, WIPO) eingereicht.

Mit Hilfe der In-Bild-Suche soll das Aufspüren von Markenrechtsverletzungen im Internet in Zukunft erheblich vereinfacht werden. Eine weitere denkbare und vor allem wünschenswerte Anwendung wäre es, Spam-Filter mit dem Verfahren auszurüsten. Sie könnten beispielsweise dahingehend optimiert werden, dass sie unerwünschte E-Mail-Werbung, die ihre Inhalte mit Hilfe von Grafiken übermittelt, ausfiltern können. Es bleibt abzuwarten, ob Googles Idee hält, was sie verspricht und ob sie dem Endanwender Nutzen bringen wird.

0 Kommentare zu diesem Artikel
20032