96610

Im Test: AMD Athlon 64 X2 5200+ fordert Intels Core 2 Duo heraus

18.09.2006 | 14:46 Uhr |

AMD erweitert mit dem Athlon 64 X2 5200+ seine Dual-Core-Prozessoren für Desktop-PCs um ein neues Topmodell. Die Socket-AM2-CPU soll mit mehr Cache den Leistungsvorsprung von Intels Core 2 Duo reduzieren.

Erst gibt es sie, dann sind sie wieder weg, jetzt gibt es wieder einen. Die Rede ist von einem Athlon 64 X2 mit 1 MByte L2-Cache pro Core, wie unsere Schwesterpulikation Tecchannel berichtet. Am 24. Juli 2006 senkte AMD die Preise seiner Athlon-64-X2-Dual-Core-CPUs radikal. Gleichzeitig strich der Hersteller Modelle mit 1 MB L2-Cache pro Kern aus Kostengründen aus dem Programm.

Die schnellste CPU aus der Athlon-64-X2-Serie war bislang der 5000+. Der Socket-AM2-Prozessor arbeitet mit 2,6 GHz Taktfrequenz und verfügt über 512 KB L2-Cache pro Core. Das neue Modell Athlon 64 X2 5200+ schickt AMD mit ebenfalls 2,6 GHz Taktfrequenz ins Rennen. Allerdings spendiert der Hersteller dem 5200er einen 1 MB großen L2-Cache pro Prozessorkern. Somit bietet AMD wieder einen Athlon-64-X2-Modell mit „großem“ L2-Cache an.

Mehr Puffer bedeutet mehr Siliziumfläche und im Falle des Athlon 64 X2 5200+ mehr Energiebedarf: Im Extremfall genehmigt sich die CPU 125 Watt. Den Athlon 64 X2 5000+ mit 512 KB L2-Cache pro Kern spezifiziert AMD mit genügsameren 89 Watt.

Statt zirka 300 Euro für einen Athlon 64 X2 5000+ sind für das 5200er Modell etwa 400 Euro zu investieren. Ob der neue Athlon 64 X2 5200+ seinen Aufpreis wert ist und dem Core 2 Duo wieder mehr entgegen setzen kann, beantworten unsere Kollegen vom Tecchannel im Artikel Angriff: Neuer Athlon 64 X2 5200+ fordert Core 2 Duo recht eindeutig.

Angriff: Neuer Athlon 64 X2 5200+ fordert Core 2 Duo

0 Kommentare zu diesem Artikel
96610