Im Retro-Look

Fujifilm Finepix X100 mit SLR-Qualitäten

Dienstag den 21.09.2010 um 16:25 Uhr

von Daniel Behrens

Fujifilm FinePix X100
Vergrößern Fujifilm FinePix X100
© Fujifilm
Fujifilm hat mit der Finepix X100 eine Kompaktkamera für Profis entwickelt, deren Bildqualität auf Spiegelreflex-Niveau liegen soll. Dafür sollen der 12,3-Megapixel-APS-C-Sensor, das Fujinon-Objektiv mit der Lichtstärke L2 sowie 23 mm Festbrennweite und der neu entwickelte Hybrid-Optische-Sucher sorgen.
Der Hybrid-Optische-Sucher, den es so sonst in keiner Kamera gibt, soll die Präzision eines optischen mit der Funktionalität eines elektronischen Suchers verbinden: Anstelle eines konventionellen Leuchtrahmens liegt über dem Sucherbild ein LCD-Element, das Status-Informationen wie Belichtungszeit, Blende, Weißabgleich und Lichtempfindlichkeit einblendet. Per Knopfdruck kann man für Vorschau und Wiedergabe aber auch auf das 2,8-Zoll-LC-Display auf der Rückseite umschalten.

Der CMOS-Sensor mit 12,3 Megapixeln im APS-C Format ist speziell für die Finepix X100 angepasst worden: Dank einer optimierten Anordnung der Mikrolinsen sollen Lichtstrahlen genauer auf die Fotodioden treffen. Die Kombination aus Festbrennweite (23 Millimeter - entspricht 35 Millimeter bei Kleinbild) und optimiertem Sensor soll für eine zehnmal höhere Lichtempfindlichkeit als bei herkömmlichen Fujifilm-Kompaktkameras sorgen.

Der EXR-Prozessor soll in Verbindung mit dem hochwertigen Objektiv und dem hochempfindlichen Sensor eine hohe Auflösung sowie verbesserte Lichtempfindlichkeit und Dynamikumfang gewährleisten. Fujifilm gibt außerdem an, dass dieser Prozessor für eine deutlich schnellere Signalverarbeitung sorgt. Und durch das schnelle Auslesen des CMOS-Sensors werde eine verbesserte Autofokus-Kontrolle ermöglicht.

Die Objektivkonstruktion beinhaltet eine neunteilige Blende und einen eingebauten Graufilter. Mit der Kamera sind Makroaufnahmen bis zu einer Distanz von 10 Zentimetern möglich.

Das Retro-Design mit lederartigen Elementen macht die Finepix X100 zu einem echten Hingucker - ganz gleich, ob es den persönlichen Geschmack trifft oder nicht. Das Gehäuse besteht aus einer widerstandsfähigen Magnesium-Legierung, die oberen Bedienelemente sind aus massivem Metall.

Dienstag den 21.09.2010 um 16:25 Uhr

von Daniel Behrens

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
590567