100914

Im PC-WELT-Test: AMD Athlon XP 2600+

21.08.2002 | 15:05 Uhr |

Kaum angekündigt, schon getestet: AMDs Athlon XP 2600+. Die neue CPU von AMD arbeitet mit 2,13 Gigahertz und ist damit 66 Megahertz schneller, als nach der bisherigen Berechnungsformel zu erwarten gewesen wäre. Im PC-WELT Test mußte der Neue gegen das Spitzenmodell von Intel antreten, den Pentium 4 mit 2,53 Gigahertz.

Kaum angekündigt, schon getestet: AMDs Athlon XP 2600+. Die neue CPU von AMD arbeitet mit 2,13 Gigahertz und ist damit 66 Megahertz schneller, als nach der bisherigen Berechnungsformel zu erwarten gewesen wäre. Das Spitzenmodell basiert auf dem aktuellen CPU-Kern "Thoroughbred", der bis zu 28 Prozent weniger Hitze abgibt als sein Vorgänger "Palomino".

AMD Athlon XP 2600+

AMDs Flaggschiff musste im PC-WELT Test gegen Intels Spitzenmodell antreten, den Pentium 4 mit 2,53 Gigahertz. Dabei stellten wir beiden Kontrahenten mit PC-333-DDR-SDRAM sowie PC-1066-RDRAM den jeweils schnellsten Speicher zur Seite.

Welche Hürden AMDs Neuer dabei zu bewältigen hatte und wie er abschnitt, lesen Sie auf den nächsten Seiten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
100914