25788

Ich wollt’ ich wär’ ein Küken: Tierisches Sammelsurium für Nintendo DS

24.08.2007 | 10:46 Uhr |

Mit der Tier-Versorgungs-Simulation Nintendogs hat Nintendo einen extrem erfolgreichen Spieletitel für Nintendo DS veröffentlicht. Davon angelockt folgten Titel wie "Catz" oder "Dogz" (beide von Ubisoft), die von dem Wegebereiter profitieren wollten. Ein Manko aller dieser Spiele: Man kann sich nur um eine Tierart kümmern. Animal Paradise von Empire Interactive soll hier für Abhilfe sorgen.

In der Tiersimulation Animal Paradise von Empire Interactive haben die Spieler die Wahl zwischen insgesamt 18 verschiedenen Tieren. Darunter die unvermeidlichen Katzen und Hunde, aber auch Exoten wie etwa Küken, Enten oder Hamster.

Bei dem Titel für Nintendo DS haben die (meist jüngeren, weiblichen) virtuellen Tierbesitzer zunächst die Qual der Wahl. Hat man sich für einen tierischen Begleiter entschieden, gilt es, diesen möglichst bei Laune zu halten, damit ein virtuelles Fotoalbum mit über 300 Tierbildern gefüllt werden kann. Denn nur wenn der vier- oder zweibeinige Fell-/Federträger zufrieden ist mit den Leistungen seines virtuellen Pflegers, lässt er sich bereitwillig fotografieren.

Bei den Tierarten stehen verschiedene Katzen- und Hundearten wie beispielsweise Golden Retriever oder die amerikanische Kurzhaarkatze zur Wahl, daneben aber auch Pferde, Hamster, Hasen, Meerschweinchen, Eichhörnchen oder Enten.

Damit sich die Tierchen auch richtig wohl fühlen, müssen deren Besitzer dafür sorgen, dass ausreichend gespielt wird, das Futter stimmt und auch die Pflege nicht zu kurz kommt. Animal Paradise kommt am 16. November in den Handel und kostet 39 Euro.

0 Kommentare zu diesem Artikel
25788