Ice Cream Sandwich

Motorola arbeitet an erstem Android-4-Smartphone

Dienstag den 14.02.2012 um 19:03 Uhr

von Denise Bergert

© pocketnow.com
Im Vorfeld des Mobile World Congress (MWC) 2012 wurden erste Bilder von Motorolas Android-4-Debüt veröffentlicht.
Neben der Konkurrenz von LG und Samsung scheint auch der US-amerikanische Elektronik-Hersteller Motorola für den diesjährigen Mobile World Congress (MWC) in Barcelona einige Überraschungen parat zu haben. So will das Online-Magazin Pocketnow Details und Bilder zu Motorolas erstem Ice-Cream-Sandwich-Smartphone erhalten haben. Wie aus den Fotos hervorgeht, verzichtet das US-Unternehmen gänzlich auf den Einsatz von Buttons an der Front. Lediglich an den Seiten des Metallic-Gehäuses finden sich Bedienelemente für die Regulierung der Lautstärke sowie ein Einschalt-Knopf.

Als Betriebssystem soll Googles neueste Android-Version Ice Cream Sandwich zum Einsatz kommen, die um Motorolas Bedienoberfläche MotoBlur erweitert wurde. Ein gravierendes neues Feature ist zudem der Umstieg auf eine neuen Chip-Hersteller. Während ältere Motorola-Smartphones noch von Texas-Instruments-Prozessoren angetrieben wurden, setzt der Elektronik-Hersteller nun auf Intels neue Medfield-Plattform .

Ein weiteres Verkaufsargument für das noch namenlose Motorola-Gerät soll außerdem die integrierte Kamera darstellen. Diese soll Aufnahmen mit 15 Frames pro Sekunde ermöglichen und mit besonders kurzen Reaktionszeiten überzeugen. Die offizielle Enthüllung von Motorolas erstem Android-4-Smartphone wird im Rahmen des MWC 2012 erwartet. Die Messe findet vom 27. Februar bis 1. März in Barcelona statt.

Top Android-Handys mit Schiebe-Tastatur
Top Android-Handys mit Schiebe-Tastatur

Dienstag den 14.02.2012 um 19:03 Uhr

von Denise Bergert

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1338428