Ice Cream Sandwich

Motorola Razr und Razr Maxx bekommen Android 4.0

Montag, 13.08.2012 | 05:03 von Denise Bergert
© Motorola
In dieser Woche liefert Motorola ein Android-4.0-Update für europäische Razr- und Razr-Maxx-Besitzer aus.
Während US-amerikanische Razr- und Razr-Maxx-Besitzer bereits im Juni mit einem Update auf das mobile Google-Betriebssystem Android 4.0 versorgt wurden, mussten sich europäische Smartphone-Nutzer bislang in Geduld üben. Wie der Elektronik-Hersteller Motorola am Wochenende über seine Facebook-Seite verkündete, hat das Warten nun ein Ende. Im Laufe der nächsten Woche soll Ice Cream Sandwich per Over-the-Air-Update an die beiden Smartphone-Modelle Droid Razr und Droid Razr Maxx ausgeliefert werden.

Beide Geräte wurden zum Release mit Android in der Version 2.3 alias Gingerbread ausgeliefert und mit dem ICS-Update nun auf den neuesten Stand gebracht. Ob und wann für Droid Razr und Droid Razr Maxx auch eine Jelly-Bean-Aktualisierung (Android 4.1) geplant ist, steht derzeit noch nicht fest.

Ice Cream Sandwich erweitert Googles mobiles Betriebssystem um zahlreiche neue Funktionen wie etwa die Möglichkeit, Apps in Ordnern zu gruppieren und das Smartphone per Gesichtserkennung freizuschalten. Im vergangenen Monat wurde mit Jelly Bean bereits die Nachfolge-Software enthüllt. Bislang ist Android 4.1 jedoch nur auf 0,8 Prozent aller Android-Geräte vertreten .

Montag, 13.08.2012 | 05:03 von Denise Bergert
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1548597