37604

Biegsames Farbdisplay für Smartphones vorgestellt

Das Taiwanische Forschungsinstitut ITRI hat ein biegsames Farbdisplay für Smartphones vorgestellt. Die Forscher nutzen dafür die Technologie TFT-EPD. Der nächste Schritt sollen berührungsempfindliche Faltdisplays sein.

Das taiwanesisches Forschungsinstitut Industrial Technology Research Institute (ITRI) hat ein biegsames 5-Zoll-Display für Smartphones vorgestellt. Um die Fähigkeiten des TFT-EPD (Thin Film Transistor Electrophoretic Display) zu demonstrieren, hat das Institut zusammen mit der Designschmiede pilotfish einen Smartphone-Dummy entwickelt, der wie das Nokia E90 Communicator aufklappbar ist. Beim Öffnen erscheint aber nur ein Teil des Displays, der andere steckt unter der Tastatur und kann bei Bedarf herausgezogen werden.

5 Zoll ist die derzeit einzige verfügbare Displaygröße, die Forscher arbeiten aber schon an größeren Formaten. Im Unterschied zu dem E-Book-Reader Readius , der ebenfalls ein biegsames 5-Zoll-Display hat, kann die von ITRI entwickelte Anzeige auch Farben darstellen. Wieviele Farben darstellbar sind, wurde bei der Präsentation jedoch nicht verraten. Was wie ein Knick im Display aussieht, ist eine Taskleiste, die bei Bedarf verschoben werden kann, um Fotos und Videos im Vollbild-Modus zu anzuschauen. Das Forschungsinstitut arbeitet nach dem Bericht von IDC News Service auch daran, das Display berührungsempfindlich zu machen.

Faltbare Displays können die Probleme bei der Entwicklung neuer Handys lösen. Der Kunde verlangt einerseits immer kleinere und handlichere Mobiltelefone und andererseits größere Bildschirme für Videos und Internet. Elektrophorese-Displays sind außerdem extrem stromsparend, weil sie nur bei einem Wechsel der Anzeige Energie benötigen. Einmal in Position gebracht, behalten die Flüssigkristalle ihre Ausrichtung bei, bis sie für das nächste Bild neu ausgerichtet werden.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
37604