70820

Geringere Nachfrage nach SAP-Profis

05.05.2009 | 12:31 Uhr |

Im März 2009 erreichte die Nachfrage nach freiberuflichen SAP-Profis den tiefsten Stand seit Oktober 2005.

SAP-Experten sind weniger gesucht: 1603 Projektanfragen im IT-Projektportal Gulp Information Services waren im März 2009 an SAP -Experten gerichtet. Das sind im Vergleich zum Vormonat um 3,7 Prozent weniger. Der SAP-Anteil an allen über die IT-Personalagentur abgewickelten Projektangeboten beträgt aktuell 17,6 Prozent - der niedrigste Stand seit Oktober 2005.

Gut sind die Chancen für IT-Freiberufler mit Kenntnissen im SAP-Modul " Business Information Warehouse " (BW). Dessen Anteil steigerte sich von 1,3 auf 1,9 Prozent. Plätze getauscht haben die Module " SAP FI " und " SAP Basis ": FI kann nun einen Anteil von 2,7 Prozent verbuchen.

" SAP IS-U " rutschte mit einem Anteil von 1,7 Prozent an allen Projektangeboten von Rang drei auf Rang fünf. Platz drei belegt im März das Modul " SAP HR " (2,1 Prozent).

Dieser Artikel stammt von unserer Schwesterpublikation Computerwoche.de .

Konkurrenz für SAP: Microsoft Dynamics: Microsoft Dynamics vorgestellt

Mit Microsoft Dynamics steuern Sie Ihre Finanzbuchhaltung, Ihre Warenwirtschaft, Produktion und Logistik, die Abläufe in Einkauf, Marketing, Vertrieb und Service sowie Personalverwaltung und automatisieren zentrale Prozesse in Ihrem Unternehmen. Die Produkt-Palette umfasst die Enterprise Resource Planning-Werkzeuge Microsoft Dynamics AX und Microsoft Dynamics NAV sowie Microsoft Dynamics CRM. Laden Sie sich die kostenlose Studie herunter und informieren Sie sich in unserem Video über die Leistungsfähigkeit von Microsoft Dynamics im Vergleich zu SAP-Software. Alles völlig unverbindlich und ohne Registrierungszwang:

Hier geht es zur kostenlosen registrierungsfreien Studie.

0 Kommentare zu diesem Artikel
70820