IT-Legende

Steve Jobs ist tot - weltweite Trauer

Donnerstag den 06.10.2011 um 08:38 Uhr

von Panagiotis Kolokythas

Apple-Gründer Steve Jobs ist im Alter von 56 Jahren verstorben. Der charismatische Jobs erlag einer Krebserkrankung.
Steve Jobs hat den Kampf gegen eine seltene Form des Bauchspeicheldrüsenkrebs verloren. Jahrelang litt der Apple-Mitbegründer Jobs an dieser Krankheit und ist nun im Alter von 56 Jahren verstorben. Der Apple-Aufsichtsrat, dem Steve Jobs zuletzt angehörte, gab in einer offiziellen Mitteilung des Tot von Steve Jobs bekannt. "Steves Brillianz, Leidenschaft und Energie war die Quelle von zahllosen Innovationen, die unser aller Leben beeinflusst und bereichert haben", heißt es in der Mitteilung.
Nachruf: Meilensteine im Leben von Steve Jobs
Nachruf: Meilensteine im Leben von Steve Jobs

Steve Jobs hatte sich bereits 2004 wegen dem Bauchspeicheldrüsenkrebs einer Operation unterzogen und kehrte kurze Zeit später wieder an seinen Arbeitsplatz zurück. Im Jahr 2009 nahm er eine sechsmonatige Auszeit, um, wie es damals hieß, ein "hormonelles Ungleichgewicht", behandeln zu lassen. In dieser Zeit erhielt Steve Jobs eine neue Leber. Anfang 2011 kündigte Steve Jobs an, sich auf seine Gesundheit fokussieren zu wollen. Im August 2011 trat er von seinem Posten als Apple-Chef zurück und wurde zum Vorsitzenden des Aufsichtsrats von Apple ernannt.

Mail-Adresse für Beileidsbekundungen

Die Startseite von Apple ist derzeit voll und ganz Steve Jobs gewidmet. Apple hat unter

rememberingsteve@apple.com

eine Mailadresse eingerichtet, an die Fans ihre Beileidsbekundungen senden können.

Steve Jobs hinterlässt Ehefrau Laurene und vier Kinder.

Kurz nachdem bekannt geworden ist, dass Steve Jobs
gestorben ist, versammelten sich Fans vor dem Apple-Store in San
Francisco um Steve Jobs zu gedenken.
Vergrößern Kurz nachdem bekannt geworden ist, dass Steve Jobs gestorben ist, versammelten sich Fans vor dem Apple-Store in San Francisco um Steve Jobs zu gedenken.
© IDGNS
Cory Moll, ein Mitarbeiter vom Apple Store in San
Francisco, hält ein iPad in der Hand, auf dem an Steve Jobs
erinnert wird.
Vergrößern Cory Moll, ein Mitarbeiter vom Apple Store in San Francisco, hält ein iPad in der Hand, auf dem an Steve Jobs erinnert wird.
© IDGNS
Vor dem Haus von Steve Jobs in Palo Alto haben Apple-Fans
Blumen gelegt und per Hand Abschiedsbotschaften für Steve Jobs auf
den Boden verfasst.
Vergrößern Vor dem Haus von Steve Jobs in Palo Alto haben Apple-Fans Blumen gelegt und per Hand Abschiedsbotschaften für Steve Jobs auf den Boden verfasst.
© IDGNS

Donnerstag den 06.10.2011 um 08:38 Uhr

von Panagiotis Kolokythas

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (5)
  • Schnully0815 14:17 | 07.10.2011

    Hallo,
    mir geht sein Tod nicht Nahe, jeder geht diesen Weg.

    Zitat: chipchap
    Ich besitze keine einziges Gerät von Apple

    Apple vielleicht nicht, aber ich denke in etwa doch, den Ururenkel der Maus hast garantiert auch du am PC am Laufen, auch wenn die von einem anderen Hersteller sein mag.

    Antwort schreiben
  • chipchap 13:52 | 07.10.2011

    Zitat: mike_kilo

    [LIST]
    [*]*OMG*, wie wird die IT-Börse bloß darauf reagieren?
    [*]*OMG* #2, jetzt haben wir schon den 2. Thread hierzu , da man zuerst im [U]Smalltalk[/U] kondolierte.
    [/LIST]


    Ich besitze keine einziges Gerät von Apple, aber:
    ohne den Macintosh würden wir heute noch mit ^D^B in Word rumdümpeln und die Dateiverwaltung würde sich mit Norton Commander 99 abgeben.

    Die Impulse des Macs sind einfach plattformübergreifend "geborgt" und angepaßt worden.

    Ohne GUI, WYSIWYG, DTP, Photoshop ... wäre die Welt ein Stück ärmer.

    Der Mac war dem IBM-PC um Lichtjahre voraus und obiger Kommentar absolut überflüssig.

    Antwort schreiben
  • mike_kilo 22:51 | 06.10.2011

    Zitat: chipchap
    Oh mein Gott!
    ......Good by Steve

    [LIST]
    [*]*OMG*, wie wird die IT-Börse bloß darauf reagieren?
    [*]*OMG* #2, jetzt haben wir schon den 2. Thread hierzu , da man zuerst im [U]Smalltalk[/U] kondolierte.
    [/LIST]

    Antwort schreiben
  • deoroller 22:40 | 06.10.2011

    Ruhe in Frieden.

    Antwort schreiben
  • chipchap 21:24 | 06.10.2011

    Shocking !

    Oh mein Gott!

    Ein schwarzer Tag in der Geschichte des Computers.

    Good by Steve, erkläre mal denen da oben, wie ein Computer richtig funktioniert ... .

    Antwort schreiben
1128520