162478

Cloud Computing steckt noch in den Kinderschuhen

12.03.2008 | 12:02 Uhr |

Für Unternehmen aller Größenordnungen ist Cloud Computing das Thema der Zukunft. Aktuell taugen die vorhandenen Angebote aber noch nicht für den Einsatz im Enterprise-Bereich.

Noch ist die Zeit nicht reif für das Cloud Computing, zumindest im Enterprise-Sektor. Zu diesem Schluss gelangen die Marktforscher von Forrester Research nach einer Befragung von rund 30 Unternehmen. Vor allem kleinere Betriebe begeisterten sich derzeit für das Konzept, komplette IT-Dienste von einem Cloud Provider zu beziehen. Unter den Fortune 500-Unternehmen dagegen herrsche Skepsis. Den Trend zu ignorieren wäre nach Ansicht von Forrester-Analyst James Staten aber ein schwerer Fehler: Cloud Computing habe das Potenzial, die IT-Strukturen in den Unternehmen umzukrempeln.

Staten, der die Studienergebnisse auch in einem Blog kommentiert, sieht eine ganze Reihe von Vorteilen, die das Cloud-Computing-Konzept kommerziellen Nutzern bringen könne. So lasse sich die Einführungszeit neuer Anwendungen drastisch verkürzen, wenn Unternehmen die dazu benötigte IT-Infrastruktur etwa in Form von Server-Kapazität von einem Cloud-Anbieter bezögen. In diesem Szenario entfielen auch die Kosten für das Beschaffen zusätzlicher Rechner. Vorteile erkennt der Forrester-Mann auch beim Erstellen von Prototypen im Bereich Forschung und Entwicklung, das in der Regel mit hohen Aufwändungen verbunden ist. Mit Hilfe von Cloud-Services könnten Verantwortlich rasch und kostengünstig Testprojekte aufsetzen, ohne dem Management gleich den betriebswirtschaftlichen Nutzen nachweisen zu müssen. Geeignete Kandidaten dafür seien beispielsweise neue Business-Anwendungen mit geringer Priorität oder Collaboration-Dienste.

Andererseits, so Staten, würden die Cloud Provider den hohen Anforderungen großer Unternehmen derzeit noch nicht gerecht. Zu den Defiziten zählt er unter anderem die mangelnde Stabilität der Systeme, fehlende Sicherheitsgarantien und klare Service-Level-Agreements (SLAs). Für eine breite Akzeptanz von Cloud-Computing-Services fehlten zudem prominente Referenzkunden. Für die Studie befragte Forrester Research eine Reihe bekannter und kleinerer Anbieter, darunter Akamai, Amazon, Enki, Layered Technologies und Salesforce.com. (wh)

Mehr zum Thema

0 Kommentare zu diesem Artikel
162478