IT-Gerüchte

iPad 3 - Displays werden bereits hergestellt

Montag den 21.11.2011 um 12:39 Uhr

von Panagiotis Kolokythas

Diverse Hersteller haben bereits von Apple den Auftrag für die Produktion der Bildschirme erhalten, die bei der nächsten Generation des iPad zum Einsatz kommen sollen.

Die großen Display-Hersteller Samsung, LG und Sharp haben bereits gemeinsam über eine Million hoch-auflösende Displays für die nächste Generation des iPads produziert. Das berichtet der taiwanische IT-Dienst Digitimes und bezieht sich dabei auf vertrauenswürdige Quellen. Demnach wollen die drei genannten Hersteller noch im November über zwei Millionen weitere Displays für das kommende iPad-Modell ausliefern

Unklar ist, ob mit "hoch-auflösenden" Displays für das iPad auch Retina-Displays gemeint sind, die bereits beim iPhone 4 und iPhone 4S zum Einsatz kommen. Dem Bericht zufolge sollen die Displays so produziert worden sein, dass die maximale Auflösung bei 2048 x 1536 Pixel liegen soll. Damit läge die Auflösung vier Mal höher als bei den aktuellen iPad-Modellen iPad 1 und iPad 2 (1024 x 768 Pixel).

Weiter heißt es im Bericht, dass auch die Touch-Modul-Hersteller TPK Holding und Wintek mit der Produktion für das nächste iPad-Modell begonnen haben und die ersten Einheiten bereits an Foxconn, das die iPads für Apple herstellt, ausgeliefert haben. Mit der Produktion der ersten neuen iPad-Modelle soll Anfang 2012 begonnen werden.

Unterm Strich läge Apple mit seinen Planungen für ein neues iPad-Modell im Zeitplan, wenn man von einem 12-Monats-Rhythmus zwischen neuen Modellen ausgeht. Apple könnte also im März 2012 mit der Auslieferung eines iPad 3 beginnen.

Montag den 21.11.2011 um 12:39 Uhr

von Panagiotis Kolokythas

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1185126