28.05.2008, 11:10

pte

IP-Kamera

Überwachung rund um die Uhr mit Infrarot-Sensor

SMC hat eine IP-Überwachungskamera vorgestellt, die sowohl tagsüber als auch in der Nacht mithilfe von Infrarot Bilder vom Schutzobjekt liefern kann.
Die Kamera mit dem Namen "EZ Control Vision Wireless Day/Night IP Camera" kann entweder per Ethernetkabel aber auch per Funk mit dem Netzwerk verbunden werden. Die WLAN-Funktion erspart dem Nutzer eine aufwändige Verkabelung. Das Produkt ist nach der Installation im Funknetzwerk sofort einsatzfähig.
Das Gerät kann im Businessumfeld eingesetzt werden, zumal mehrere Geräte in einem Netzwerk zusammengefasst werden können. "Somit ist auch die Überwachung von größeren Anlagen möglich", erläutert Margit Pecher, Marketing Managerin bei SMC Deutschland. Das Produkt wird mit der dazugehörigen Management-Software für Windows-Betriebssysteme geliefert. Insgesamt können von der Applikation 32 Kameras im Netzwerk beobachtet und verwaltet werden.
Live-Streams in VGA-Qualität
Die Kamera zeichnet mit VGA-Auflösung (640 mal 480 Pixel) bis zu 30 Bilder pro Sekunde auf. Für lichtschwache Umgebungen und Aufnahmen in der Nacht werden die sechs integrierten Infrarot-LED-Sensoren eingesetzt. Dies ist vor allem bei der Aufklärung oder Verhinderung von nächtlichen Einbrüchen hilfreich, heißt es von Seiten des Herstellers. So lässt sich beispielsweise ein Alarm bewegungsgesteuert per E-Mail-Benachrichtigung auslösen. Ebenfalls integriert ist ein Mikrofon, wodurch auch die zum Bild gehörenden Töne aufgenommen werden können.
IP-basierte-Videosysteme setzen sich gegenüber herkömmlichen Kamerasystemen immer weiter durch. Die Internetkameras punkten neben ihrer Flexibilität auch mit niedrigeren Kosten. Das SMC-Produkt archiviert alle Video- und Audio-Aufzeichnungen entweder direkt auf dem Rechner oder auf einem Network-Attached-Storage-System. Hierfür sei keine spezielle Software erforderlich, so SMC. Die Videostreams können zudem im Internet live angesehen werden. Ebenso ist es per Fernzugriff möglich, die Kamera-Einstellungen zu verwalten. Der Preis des Geräts liegt bei rund 200 Euro. (pte/jp)
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
PC-WELT Hacks
PC-WELT Hacks Logo
Technik zum Selbermachen

3D-Drucker selbst bauen, nützliche Life-Hacks für den PC-Alltag und exotische Projekte rund um den Raspberry Pi. mehr

- Anzeige -
PC-WELT Specials
256613
Content Management by InterRed