109388

IMAP neu bei Strato

31.05.2005 | 17:32 Uhr |

Auch Strato bietet ab sofort einen IMAP-Mailserver an. Das praktische Mail-Protokoll, bei dem die Mails auf einem Server verwaltet werden, gibt es bereits ab 69 Cent monatlich.

Strato bietet seinen Kunden ab sofort Mails auch über einen IMAP-Server an. Die Technik, kann mit allen gängigen Mailclients eingesetzt werden. Im Gegensatz zu POP3-Mailkonten, die immer ganz abgerufen werden müssen, lassen sich die Mails auf dem Server lesen und versenden und der Anwender beschließt, welche der Mails gleich im Papierkorb landen und gar nicht erst auf den eigenen Rechner übertragen werden. Die gesamte Verwaltung kann so auf dem Server erfolgen – ein Vorteil für Anwender mit älterem Rechner.

Der IMAP-Dienst von Strato hat aber noch mehr zu bieten: Mailboxen lassen sich von mehreren Personen oder Rechnern gemeinsam nutzen. Das ist nicht nur für Firmen praktisch, sondern vor allem für Anwender, die viel unterwegs sind und ihre Mails immer dabei haben wollen. Vorgenommene Änderungen werden einfach per Server übertragen, so dass überall der gleiche aktuelle Datenstand sichergestellt ist.

Im Gegensatz zu anderen Anbietern, die ebenfalls IMAP unterstützen, kommen Mails bei Strato automatisch und müssen nicht mehr extra abgerufen werden. Der Strato-IMAP Server meldet dem Mail-Programm per "idle command", wenn neue Mails vorliegen.

Der IMAP-Service ist ein Teil der Komplettangebote des Berliner Unternehmens. Wer in den Genuss von IMAP kommen will, benötigt mindestens die Web-Visitenkarte A für monatlich 69 Cent. Die einmalige Einrichtungsgebühr beträgt zwischen 9,90 Euro und 19,90 Euro.

0 Kommentare zu diesem Artikel
109388