118602

IFPI: Diverse Festnahmen von Musik-Raubkopierern

12.02.2004 | 10:24 Uhr |

Im Kampf gegen professionelle Raubkopierer meldet der Verband der deutschen Phonoindustrie IFPI mehrere Erfolge. So wurden auf einem Flohmarkt in Bochum knapp tausend Raubkopien sichergestellt. Besonders dreist verhielt sich ein Mann in Münster, der einen schwunghaften Handle mit Kopien per Ebay betrieb.

Im Kampf gegen professionelle Raubkopierer meldet der Verband der deutschen Phonoindustrie IFPI mehrere Erfolge. Demnach hat die promedia GmbH, die im Auftrag der IFPI Piraterie bekämpfen soll, unter anderem in dieser Woche auf einem Flohmarkt in Bochum knapp 1000 Raubkopien von Musik-CDs und 1000 Euro sichergestellt. Die polnischen Händler, drei Frauen und ein Mann, wurden festgenommen.

Auf einem Hamburger Flohmarkt haben die Ermittler der promedia GmbH mehrere hundert Kopien aktueller Alben entdeckt, so die IFPI. Die herbeigerufene Polizei verhaftete den Händler aus Osteuropa und stellte zudem noch "große Mengen" gefälschter Markenuhren sicher.

In Wuppertal ging die Organisation gegen den Hersteller mehrerer tausend Raubkopien von Musik-CDs vor. Zudem wurde der Vertrieb von einigen hundert Bootlegs über ein Geschäft in Osnabrück untersagt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
118602