206748

IFA: Olympus bringt Einsteiger-Digicams

27.08.2007 | 14:33 Uhr |

Im Einsteiger-Segment erweitert Olympus sein Angebot um vier neue Geräte und stellt diese zur Funkausstellung in Berlin vor.

Olympus präsentiert vier neue Digitalkameras für Einsteiger. Dabei handelt es sich um die Modelle FE-270, FE-280, FE-290 und FE-300, die je nach Variante mit CCDs zwischen 7,1 und 12 Megapixeln ausgestattet sind.

Alle Kameras setzen auf xD-Picture-Cards als Speichermedien und verfügen über einen speziellen Aufnahmemodus, der verwackelte Bilder mittels höherer ISO-Werte verhindern soll. Ein „Guide" führt bei den Kameras auf dem integrierten LCD-Display durch die Funktionen des Geräts und erleichtert Neulingen den Einstieg in die digitale Fotografie.

Die FE-270 ist das einsteigerfreundlichste Modell und verzichtet weitgehend auf komplexe Einstellungsmöglichkeiten. Ein 3-faches optisches Zoom und 15 Motivprogramme zählen zur Ausstattung. Das Schwestermodell FE-280 bietet fünf weitere Motivprogramme, ein höher auflösendes 2,5-Zoll-LC-Display sowie die Möglichkeit, Videos in VGA-Auflösung mit 30 Bildern pro Sekunde anzufertigen.

Die FE-290 bringt ein 4-faches optisches Zoom mit und verfügt über ein 3-Zoll-Display und 15 Motivprogramme. Das Topmodell FE-300 ist mit einem 12-Megapixel-Sensor, 3-fachem optischem Zoom, 17 Motivprogrammen, Videomodus und einem 2,5-Zoll-Display ausgestattet. Die FE-280 und FE-300 haben zudem die „Smiley Shot"-Funktion an Bord, die per Gesichtserkennung nur Fotos von lächelnden Personen schießt. Alle Kameras kommen im September in den Handel, Preise gab Olympus aber noch nicht bekannt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
206748