61158

IFA: Nikon im Produktrausch

06.09.2005 | 18:40 Uhr |

Nikon stellt auf der IFA 2005 sechs neue Kameras vor.

Obwohl Nikon bereits in den vergangenen Monaten recht umtriebig war, was neue Produkte angeht - im März gab es die Coolpix S1, im April die digitalen Spiegelreflexkameras D50 und D70s samt zwei Objektiven und im Mai die Coolpix S2 -, präsentiert uns der Hersteller auf der IFA 2005 in Halle 1.2, Stand 222, gleich sechs neue Modelle, die alle im September auf den Markt kommen sollen.

Für das Einsteigersegment sind die Coolpix-Modelle L1 und L101 konzipiert. Beide Kameras arbeiten mit 6,2 Megapixel und verfügen über optischen 5fach-Zoom und 2,5-Zoll-Displays. Diverse nützliche Funktionen sollen das Fotografieren erleichtern. So lassen sich beispielsweise rote Augen direkt in der Kamera entfernen, und die so genannte De-Lighting-Funktion gleicht die Belichtung bei stark kontrastreichen Motiven aus. Die L1 unterscheidet sich von der L101 lediglich durch die Farbe - sie ist silberfarben statt schwarz. Beide Kameras kosten rund 300 Euro.

Wer größeren Wert auf Design legt, für den hat Nikon die Coolpix S3 neu im Sortiment. Die 6-Megapixel-Kamera ist in den drei Farben "Champagner-Silber", "Ivory-Weiß" oder "Matt-Schwarz" erhältlich und bietet neben einem 2,5-Zoll-Display einen optischen 3fach-Zoom mit einer Brennweite von 35 bis 105 Millimetern. Sie besitzt die gleichen Funktionen wie die L1/L101 sowie 17 Motivprogramme. Preis: rund 380 Euro.

Natürlich sind einfache Bedienung und schönes Design nicht alles. So mancher Anwender wünscht sich etwas mehr Flexibilität bei einer Kamera. Und die bekommt er mit der Coolpix S4 (2816 x 2112 Pixel), die ein schwenkbares Objektiv mit optischem 10fach-Zoom (38 bis 380 Millimeter Brennweite) sowie einen Makromodus bietet, der bereits ab vier Zentimetern Abstand vom Motiv arbeiten soll. 2,5-Zoll-LCD, Motivprogramme, Rote-Augen-Entfernung in der Kamera und D-Lighting-Funktion stehen auch hier bereit, dafür verzichtet Nikon leider auf Halbautomatiken. Die S4 kostet rund 400 Euro.

Zu guter Letzt gibt es noch ein Schmankerl für Technik-Fans: Die Coolpix P1 und P2 sind mit einer Wifi-Funktion ausgestattet, über die sich Bilder kabellos übertragen lassen. Die P1 ist eine 8-Megapixel-, die P2 eine 5,2-Megapixel-Kamera mit optischem 3,5fach-Zoom, Zeitautomatik und 2,5-Zoll-LCD. Videos mit 640 x 480 Pixeln und 30 Bildern pro Sekunde sich ebenfalls möglich. Die Geräte liegen preislich bei rund 450 Euro für die P1 und etwa 350 Euro für die P2.

0 Kommentare zu diesem Artikel
61158