260415

Multimedia-Notebook mit 16:9-Display von Medion

01.09.2008 | 13:34 Uhr |

Großes Kino ohne schwarze Balken verspricht das Medion Akoya P8610. Dafür bringt das Notebook ein 16:9-Display, ein Blu-Ray-Laufwerk sowie die Hybrid-SLI-Technik von Nvidia mit.

Medion folgt mit dem Medion Akoya P8610 dem Trend zu 16:9-Displays bei Notebooks: Der rund 3,7 Kilogramm schwere Laptop zeigt auf seinem 18,4-Zoll-Bildschirm eines Auflösung von 1680 x 945 Bildpunkte, um Filme vom eingebauten Blu-Ray-Laufwerk ohne störende Balken oben und unten wiederzugeben.

Dank Nvidias Hybrid-SLI-Technik kann man im laufenden Betrieb zwischen der Grafikkarte Geforce 9600M GS und der Chipsatzgrafik Geforce 9100 umschalten: Mit der Mittelklasse-Grafikkarte lässt sich spielen, die Chipsatzgrafik arbeitet stromsparender – damit lässt sich beispielsweise die Akkulaufzeit verlängern.

Neben dem SLI-Umschalter platziert Medion links neben der Tastatur weitere Touchtasten zum Steuern der Medienwiedergabe. Das P8610 ist mit 4 GB Arbeitsspeicher und einer 320 GB großen Festplatte ausgestattet. Die beiden Lautsprecher und der integrierte Subwoofer sind mit dem Dolby-Home-Theater-Logo versehen.

Medion will das Akoya P8610 Mitte November für unter 1000 Euro auf den Markt bringen. Weniger gut ausgestattete Konfiguration soll es auch ab rund 800 Euro geben.

0 Kommentare zu diesem Artikel
260415