216122

Magix stellt neues Video deluxe 16 vor

09.09.2009 | 11:17 Uhr |

Über 1000 Spezialeffekte, Blenden und Vorlagen - Magix veröffentlicht mit Video deluxe 16 die neueste Version der Videoschnitt-Software.

Auf der IFA stellt Magix seine neue Videoschnittsoftware Video deluxe 16 vor. Neue Features sind etwa: Sekundäre Farbkorrektur, flexible Menügestaltung und Reiserouten-Animation. Mit mehr Möglichkeiten soll sich auch das DVD-Menü gestalten lassen. Der Videofilmer kann jetzt laut Hersteller Schaltflächen selbst designen und frei entscheiden, auf welches Film-Kapitel sie verweisen. Verbessert wurde laut Magix das HD-Handling: Per PC-Performance-Messung wird je nach Rechnerpower das richtige Bearbeitungsformat für AVCHD festgelegt, entweder nativ oder per MPEG2. Blu-ray und AVCHD-Discs können jetzt auch mit animierten Menüs gebrannt werden.

Ist das Video bearbeitet, kann es bei YouTube in HD hochgeladen werden. In Magix Video deluxe 16 Premium sind die Programme Mercalli Expert und Adorage 10 SE von proDAD integriert. Mit ihnen erhält der Nutzer Werkzeuge zur Bildstabilisierung und ein Effektpaket, bei dem jeder Effekt individuell den eigenen Wünschen angepasst werden kann. Zusätzlich bietet die Premium-Version ein Nachvertonungsarchiv. Alle drei Versionen von Magix Video deluxe 16 sind mit Windows 7 kompatibel und erhalten ein entsprechendes Logo. Magix Video deluxe 16 ist ab dem 1. Oktober in den Varianten Classic für 69,99 und Plus für 99,99 Euro im Handel erhältlich - die Premium-Version für 119,99 Euro bereits ab dem 15. September. Online sind die drei Programme ab sofort bestellbar - es gibt außerdem eine kostenlose 30-Tage-Demo .

0 Kommentare zu diesem Artikel
216122