218384

Kamera-Docking-Station macht Fotos

27.08.2009 | 14:09 Uhr |

Dank der drehbaren Docking-Station für Kameras muss auf Feiern niemand mehr zum Fotografieren abgestellt werden - zumindest wenn es nach Sony geht.

Sony hat passend zu den neuen Kameras DSC-TX1 und WX1 eine Docking-Station vorgestellt, die ohne Zutun des Nutzers Fotos schießen kann. Gedacht ist das System etwa für Partys oder Familienfeiern, bei denen ab sofort niemand mehr zum Fotografieren abgestellt werden muss.

Basis der Automatikaufnahmen ist ein Drehteller, der die aufgesteckte Kamera um die eigene Achse rotieren lässt. Laut Sony wird die Docking-Station mitsamt Kamera auf den Tisch gestellt oder an einem Stativ befestigt. In Verbindung mit der Gesichtserkennungsfunktion wartet die Kamera, bis sie eine Person erkennt, dann macht sie ein Bild. Die Station soll rund 150 Euro kosten und wird auf der IFA 2009 in Berlin präsentiert.

0 Kommentare zu diesem Artikel
218384