156630

IFA: Grüner geht's nicht

04.09.2007 | 11:12 Uhr |

FSC gibt Händlern Verkaufsargumente für den ersten grünen Consumer-PC an die Hand.

Fujitsu Siemens Computers und Lichtblick stellen ein Angebotspaket für den Green PC vor. Für den "Scaleo L2-Green edition" sprechen ab sofort nicht nur die umweltschonenden und stromsparenden Eigenschaften (20 Watt Stromverbrauch), sondern auch die Zusammenarbeit mit dem Ökostrom-Anbieter Lichtblick. So erhält jeder Käufer des Green PC einen Gutschein für 25 Euro Strom von Lichtblick.

"Genug Strom, um ein Jahr lang jeden Tag circa 120 Minuten an dem PC zu arbeiten.", sagt Jörg Hartmann, Leiter des Privatkundengeschäfts Deutschland bei Fujitsu Siemens Computers.

Haushalte, die den Strom nicht von Lichtblick beziehen, erhalten durch das Angebot die Möglichkeit sich näher über Lichtblick zu informieren. Für Haushalte, die den Strom schon von Lichtblick beziehen, wäre dieses Angebot ein Anreiz diesen Computer zu kaufen.

Der Scaleo Green PC verwendet ein von FSC entwickeltes Halogen freies Mainboard. Der Stromverbrauch des PCs wird durch die eigens entwickelte Software soweit geregelt, dass wesentlich weniger Energie verloren geht als bei herkömmlichen PCs. Zudem wurde auf geringe Geräusch-Entwicklung geachtet. Außerdem berücksichtigt der PC bereits die Richtlinien des amerikanischen Umwelt-Siegels "Energy Star 4.0". "Blauer Engel" und "Nordic Swan" sind in Vorbereitung.

Zur Ausstattung des PCs gehören ein Intel Pentium Dual Core Prozessor, 1GB Arbeitsspeicher, eine 160 GB große Festplatte, ein Multinorm DVD Brenner, ein Kartenleser sowie das Betriebssystem Windows Vista Home Premium.

Der Scaleo Green PC soll ab November 2007 zu einem Verkaufspreis von 549 Euro erhältlich sein. Auf dem IFA-Stand in Halle 13 von FSC sorgte der PC bereits für reges Interesse bei den privaten Messebesuchern. ( mt )

0 Kommentare zu diesem Artikel
156630