204084

IFA: Car-PC mit Lotus-Effekt

29.08.2007 | 17:10 Uhr |

Der Car-PC Envader Mobile IV von Inperio dient als Unterhaltungszentrale auf vier Rädern und ist gegen Virenattacken gerüstet.

Auf der Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin wird Inperio Systems seinen neuen Car-PC Envader Mobile IV vorstellen. Die mobile Entertainment-Zentrale passt in einen herkömmlichen DIN-Schacht und verfügt über ein 7-Zoll-Touchscreen-Display.

Besonderes Augenmerk hat der Hersteller nach eigenen Angaben auf sichere Bedienung und Stabilität des Systems gelegt. Dazu zählt auch ein Lotus-Effekt, der eingeschleppte Viren oder Malware beseitigt, indem Änderungen am System beim Ausschalten verworfen werden. Selbstverständlich lassen sich trotzdem Dateien auf der integrierten Festplatte permanent speichern sowie beispielsweise Profile für die unterstützten Schnittstellen WLAN und Bluetooth anlegen.

Der Funktionsumfang des Envader Mobile IV lässt sich auf Wunsch über portable Software erweitern, die direkt von einem USB-Speichermedium gestartet werden. Standardmäßig ermöglicht der Car-PC unter anderem Onboard-Navigation, Abspielen von Audio- und Videodateien sowie Zugriff auf Office- und PDF-Dokumente.

Je nach Ausstattungsvariante ist der Anschluss von weiteren Geräten wie Spielekonsolen, Kameras oder USB-Peripherie möglich. Kunden können das Gerät über den Inperio-Vertriebspartner Krämer Automotive erwerben, die Preise liegen zwischen 2650 und 3650 Euro.

0 Kommentare zu diesem Artikel
204084