576348

Aiptek stellt 3D-Camcorder i2 vor

23.08.2010 | 14:47 Uhr |

3D wird immer populärer, ist aber oft noch teuer. Aiptek stellt nun auf der IFA einen 3D-Camcorder für unter 200 Euro vor.

Auf der IFA in Berlin stellt Aiptek den 3D-Camcorder 3D i2 für unter 200 Euro vor. Das 720p-HD-Gerät nimmt Videos und Bilder wahlweise in 2D oder 3D auf. Fotos knipst die i2 mit 5 Megapixel. Die Aufnahmen können ohne Brille auf dem 2,4-Zoll-3D-Display auch dreidimensional betrachtet werden. Videos und Bilder landen auf SD-, SDHC- oder MMC-Karten, die bis zu 32 GB groß sein dürfen.

Wer seine Daten auf den PC übetragen will, greift etwa auf den integrierten USB-Stecker zurück. Weiter sind integriert: eine Upload-Software und 3D-Konvertierungssoftware für die Nutzung an 2D-Fernsehern oder PC-Bildschirmen. Aiptek legt Käufern eine 3D-Brille bei für die Betrachtung an einem externen 3D-Bildschirm. Aiptek finden Sie auf der IFA 2010 in Halle 3.2, Stand 131 und auf der Photokina in Halle 5.2, Stand C30.

0 Kommentare zu diesem Artikel
576348