2113830

IFA 2015: Samsung will Sie besser schlafen lassen

03.09.2015 | 18:00 Uhr |

Gesund werden im Schlaf: Mit Sleep Sense will Samsung bald Ihren Schlaf erfassen und verbessern. Mit einer weiteren IFA-Neuheit lösen die Koreaner ein Haushalts-Problem, vor dem Sie garantiert auch schon einmal standen.

Das rund einen Zentimeter hohe Sleep Sense kommt unter die Matratze. Dort erfassen seine Sensoren Pulsschlag, Atmung und Bewegung während des Schlafs. Diese Daten kann Sleep Sense an eine Smartphone-App weiterleiten, sodass Sie am Morgen immer über den Erfolg Ihrer nächtlichen Aktivitäten informiert sind.

Außerdem lässt sich Sleep Sense in ein Smart-Home-Netzwerk einbinden: Dadurch kann das Gerät beispielsweise feststellen, ob Sie vor dem Fernseher eingedöst sind und den TV ausschalten, wenn er sich im Netzwerk befindet. Ähnliche Aktionen lassen sich für andere Smart-Home-Geräte wie Lampen oder Heizungs-Thermostate einrichten.

Aufgrund der persönlichen Schlafdaten gibt Ihnen die App Tipps, wie Sie Ihr Schlafverhalten gesünder gestalten können. Auch aus der Ferne lässt sich der Schlaf überwachen: Die App bietet einen Familienmodus, über den Sie Schlafdaten eines auswärtigen Familienmitglieds erhalten, um im Notfall reagieren zu können.

Mit Addwash lösen künftige Samsung-Waschmaschinen ein weit verbreitetes Haushalts-Problem. Haben Sie einen Waschvorgang gestartet und bemerken erst dann, dass Sie einen Socken oder ein anderes Kleidungsstück vergessen haben, können Sie die Waschmaschine mit dieser Funktion pausieren. Über eine kleine Öffnung oben in der Waschmaschinen-Tür geben Sie nun die vergessenen Textilien in die Trommel. Ab Ende 2015 will Samsung Waschmaschinen mit AddWash in Europa verkaufen.

 

0 Kommentare zu diesem Artikel
2113830