233663

Logitech stellt Squeezebox Radio und Squeezebox Touch vor

04.09.2009 | 12:00 Uhr |

Die Squeezebox-Familie erhält Zuwachs: Logitech stellt auf der IFA 2009 die beiden neuen Modelle Squeezebox Radio und Squeezebox Touch vor.

Logitech Squeezebox Touch
Vergrößern Logitech Squeezebox Touch
© 2014

Bei beiden Modellen handelt es sich um Musik-Streaming-Lösungen, die einen einfachen und intuitiven Zugriff auf viele Musikquellen bieten sollen. Egal ob Internet-Radio, die eigene MP3-Sammlung oder Online-Musik-Dienst.

Bei Logitech Squeezebox Radio wurde vor allem Wert auf eine einfache Bedienung gelegt. Außerdem soll sich Squeezebox Radio im Vergleich zu anderen Streaming-Lösungen möglichst einfach installieren lassen: Einstecken, einschalten, die Verbindung zum Heimnetzwerk herstellen und schon kann es losgehen. Das Gerät spielt alle im Heimnetzwerk abgelegten Musik-Dateien, Internet-Radio-Sender und die bei Online-Diensten wie Last.fm und Napster verfügbare Musik ab.

Squeezebox Radio verfügt über ein Farb-Display auf dem unter anderem das Album-Cover oder Track- und Sender-Informationen eingeblendet werden können. Über sechs Speichertasten kann der Anwender beispielsweise seine Lieblings-Playlist oder seinen bevorzugten Internet-Radiosender aufrufen. Darüber hinaus lässt sich Squeezebox Radio auch als Wecker verwenden.

Squeezebox Radio ist 133mm x 220mm x 85mm groß und verfügt über einen 2-cm-High-Definition-Softdome-Hochtöner und einen 7,6-cm-Zoll-Longthrow-Hochleistungs-Tieftöner. Wer das Gerät im ganzen Haus herumtragen will, der kann optional ein Akku-Pack (49 Euro) erwerben, mit dem Squeezebox Radio sechs Stunden genutzt werden kann. Dabei werden die Akkus automatisch aufgeladen, wenn man das Gerät an die Steckdose anschließt.

Das neue Logitech Squeezebox Touch verfügt über ein 11-cm-Farb-Touchscreen und muss an die vorhandene Stereoanlage (oder Aktivlautsprecher) und an das Heimnetzwerk angeschlossen werden. Das Gerät verfügt über einen USB-Anschluss und einen SD-Kartensteckplatz, so dass man nicht nur Musik abspielen, sondern auch Fotos anzeigen lassen kann. Über den Touchscreen kann der Besitzer bequem den gewünschten Radiosender, Playliste oder Musikdienst auswählen. Außerdem kann man sich die Profile von Facebook-Freunden oder Fotos von der Fotoplattform Flickr anschauen.

Preise & Verfügbarkeit

Squeezebox Radio und Squeezebox Touch können wahlweise an das vorhandene Wireless- oder Ethernet-basierte Heimnetzwerk angeschlossen werden. Squeezebox Radio wird ab Ende September im Handel erhältlich sein. Der Preis: 179 Euro. Ab Dezember kommt dann Squeezebox Touch für 299 Euro in den Handel.

0 Kommentare zu diesem Artikel
233663