208640

IFA 2007: Sat-Receiver mit 160-GB-Platte, Twin-Tuner und zwei CI-Slots

Mit dem SRT 6365 PDR von Strong lassen sich bis zu zwei Sendungen – auch verschlüsselt – gleichzeitig via Satellit empfangen und auf Festplatte speichern.

Strong kündigt zur IFA den Sat-Receiver SRT 6365 PDR an, der Dank Twin Tuner zwei Programme gleichzeitig empfangen und die Sendungen auf der integrierten 160-Gigabyte-Festplatte aufzeichnen kann. Die Kapazität soll laut Hersteller für ca. 120 Stunden reichen, was in etwa 80 Spielfilmen entspricht. Programmierung und Abspielen sind per Fernbedienung genauso unkompliziert gelöst wie bei einem herkömmlichen Video- oder DVD-Rekorder. Darüber hinaus lassen sich über den USB-Anschluss auch Filme von einem mobilen Flashspeicher abspielen. Für TV- und Radioprogramme stehen 4.000 Speicherplätzen und 4 Favoritenlisten parat. Praktisch: Über die beiden CI-Schächte können mit entsprechenden CAMs und Smartcards gleich zwei verschiedene PayTV-Angebote entschlüsselt werden. Unterstützt werden Conditional Access Module wie Conax, Cryptoworks und Viaccess.

Auch eine Editierfunktion für TV- oder Radioprogramme sowie Satelliten ist mit an Bord. Ein Display zeigt den jeweiligen Sendernamen an. Eine Zoomfunktion für TV-Bilder und ein Elektronischer Programmführer (EPG) runden die Ausstattung ab. Neben zwei SCART-Anschlüssen verfügt das Empfangsgerät über einen integrierten Modulator zum Durchschleifen terrestrischer Antennensignale. Digitalen Ton kann der Fernsehfreund über den koaxialen S/PDIF-Ausgang abgreifen. Strong will den SRT 6365 PDR komplett mit Fernbedienung voraussichtlich im Herbst für 300 Euro in den Handel bringen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
208640