1254052

IFA 2007: Aura-Notebook mit HDMI-Schnittstelle

22.08.2007 | 16:30 Uhr |

Auf der IFA wird Samsung ein neues Notebook der R70-Aura Serie vorstellen, das unter anderem über eine HDMI-Schnittstelle verfügt.

Die Notebooks der R70-Aura-Serie von Samsung arbeiten mit Intels Centrino-Duo-Prozessortechnik „Santa Rosa“, die große Leistung bei niedrigem Stromverbrauch verspricht. Das T7300 Despina verfügt über ein 15,4 Zoll großes SuperBright-TFT-Display, das eine Auflösung von 1.280 x 800 Pixel bietet. Für die Grafik ist eine Nvidia GeForce Go 8600 GS mit DirectX-10-Support zuständig. Mit Hilfe der HDMI-Schnittstelle wird nicht nur das Bild sondern auch der Ton digital übertragen. Als Betriebssystem ist Windows Vista Business installiert.

Eine 200 Gigabyte große SATA-Festplatte bietet Platz für Multimedia-Dateien. Die besten Filme und Bilder können über das eingebaute DVD-Super-Multi-Laufwerk gebrannt werden - auch doppelschichtige Medien werden unterstützt. Für Verbindung ins Netz steht WLAN mit Übertragungsraten von bis zu 300 Megabits pro Sekunde parat. Auch Bluetooth 2.0 und Gigabit-Ethernet bieten Möglichkeiten zur Kommunikation. Die eingebaute 1,3- Megapixel-Webcam lässt sich für Videotelefonie nutzen. Das R70-Aura T7300 Despina steckt in einem diamantschwarzen Gehäuse, das mit Protect-o-Edge vor unsanften Stößen verstärkt ist. Das Notebook wiegt 2,7 Kilogramm und ist etwa 2,8 x 35,8 x 26,4 Zentimeter groß. Die Akkulaufzeit beziffert Samsung auf recht kurze 4 Stunden. Das Notebook soll rund 1.300 Euro kosten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1254052