240370

IFA 2006: Toshiba mit zwei neuen UMTS-Handys

Toshiba präsentiert auf der IFA 2006 die UMTS-Handymodelle TS705 und TS808, mit denen die Japaner den deutschen Markt endlich erobern wollen.

Toshiba gehört zweifelsohne zu den Handyherstellern, die sich auf dem deutschen Mobilfunkmarkt nicht wirklich mit der Bezeichnung 'erfolgreich' schmücken dürfen und es trotzdem immer wieder versuchen, mit neuen Handymodellen den Durchbruch zu schaffen. Dieses Mal sind es zwei Handymodelle, die Toshiba dabei behilflich sein sollen.

Der 95 Gramm leichte UMTS-Barren TS705 (VÖ im 4. Quartal 2006, Preis unbekannt) funkt in den GSM-Netzen 900/1.800/1.900, beherrscht GPRS der Klasse 10 und beherbergt in seinem 105x46x15mm messenden wahlweise schwarzen oder silbernen Gehäuse ein 1,8 Zoll großes TFT-Display, das in 176x220 Pixeln auflöst und dabei 262.144 Farben anzeigt. Laut Toshiba stellt das Handy eine Mischung aus Business- und Spaß-Handy dar.

So horcht ein jeder Business-Nutzer bei Funktionen wie Videotelefonie, Modem oder Push-E-Mail zwar auf, doch weiß er natürlich, dass es unlängst Handys mit weitaus mehr Business-Features gibt. Da nutzt auch die interessante ? und vor allem sparsame ? Idee nichts, anstatt zwei seperate Kameras für die Videotelefonie ins Gehäuse zu verbauen, auf nur eine Kamera zu setzen. Diese hat eine Auflösung von ? heutzutage fast schon veralteten ? 1,3 Megapixel und lässt sich von der Rückseite so ausklappen, dass sie den Nutzer bei "Videotelefonaten" filmt, während dieser freien Blick auf das Display und seinen Gesprächspartner hat. Termine und Kontakte können via USB-Anschluss (USB 1.1) oder Bluetooth-Schnittstelle mit dem PC synchronisiert werden.

Auf der Spaßseite stehen Features wie der integrierte MP3- und Videoplayer, welcher die meisten gängigen Formate abspielt. So verarbeitet der MP3-Player Formate der Typen MP3, AAC, AAC+, Enhanced AAC+, XMF und SMAF, während der Videoplayer MPEG4- und H.263-Dateien verarbeitet.

Die Videos und Musiktitel finden auf dem internen 10 Megabyte "großen" Speicher Platz, der allerdings mittels MicroSD auf bis zu 1 Gigabyte erweitert werden kann. Darüber hinaus kann im HTML-Browser mit xHTML- und WAP2.0-Unterstützung gesurft werden. Telefonieren kann man mit dem TS705 natürlich auch. So schafft der Akku nach Herstellerangaben eine Gesprächszeit von 180 Minuten, während er im Standby-Modus knapp 10 Tage durchhält.

Schaut man sich die Spezifikationen des zweiten "IFA-Handymodells" von Toshiba an, findet man viele Gemeinsamkeiten mit dem TS705 vor. Wieder ein UMTS-Handy, das in den GSM-Netzen 900/1.800/1.900 funkt und dabei GPRS der Klasse 10 beherrscht, wieder eine 1,3 Megapixel-Cam, wieder 10 MB interner Speicher, welcher dann aber nicht mit MicroSD, sondern MiniSD-Karten erweitert werden kann und auch wieder integrierte MP3- und Video-Player, die jeweils die oben bereits erwähnten Datenformate abspielen können.

Doch auch Unterschiede findet man: Das TS808 ist nämlich ein Folder und erinnert optisch besonders an das Modell TS803, das ehemals dem iPod Konkurrenz machen sollte ? aber wie schon bei Motorolas ROKR-Modellen ein erfolgloses Unterfangen. Das Klapphandy misst 98x47x23mm bei einem Gewicht von 125 Gramm. Im geschlossenen Zustand blickt man auf ein 1,3 Zoll messendes monochromes Display. Das TFT-Hauptdisplay zeigt dagegen 262.144 Farben an und ist mit 2,0 Zoll entsprechend größer. Via Bluetooth- und USB-Schnittstelle ist auch hier die Synchronisation mit dem eigenen PC problemlos möglich. Für Entertainment soll der integrierte MP3-Player sorgen, mit dem man individuelle Playlists erstellen kann. Da der Folder speziell für Vodafone entwickelt wurde ? das TS803 lässt grüßen ? steht für das Handy eine breite Palette von Spielen und anderen Entertainment-Inhalten (wie Klingeltöne, Wallpapers und Videoclips) von Vodafone live! als Download zur Verfügung.

SMS-, MMS-, E-Mail-Funktion sowie ein HTML-Browser mit WAP2.0- und xHTML-Unterstützung runden das Feature-Angebot des Folders ab. Der Akku des TS808 hält bei Gesprächen bis zu 170 Minuten durch, im Standby-Modus bis zu 350 Stunden (ca. 14 Tage). Das Gerät soll noch in diesem Monat auf den Schweizer Markt kommen, Preis offen. Wann das TS808 dann bei uns erhältlich sein wird, ist noch unbekannt.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
240370