203478

IFA 2006: Siemens zeigt Mobile TV und IPTV

30.08.2006 | 11:27 Uhr |

Wenn am 1. September 2006 die Internationale Funkausstellung (IFA) in Berlin ihre Tore öffnet, können die Besucher am Stand von Siemens Communications das Look & Feel neuen Fernsehens erleben.

In Halle 4.2 auf Stand 214 wird Siemens Communications seine Mobile TV-Lösung vorstellen. Kommunikationsfirmen seien damit in der Lage, über DVB-H ihren Teilnehmern mehr zu bieten als die Rolle des passiven Zuschauers von TV-Sendungen auf dem Handy, z.B. durch die Mitwirkung bei der Programmgestaltung per Musik-Voting. Auf der IFA möchte Siemens den Beweis antreten, dass Mobile TV bereits heute auf einer Vielzahl gängiger Handys (z.B. Benq-Siemens, LG, Samsung), auf PDAs mit speziellen SDIO-Karten und auf modernen UMPCs von Samsung mit Intel-Technik einwandfrei in hoher Qualität läuft. Auf dem Programm von Siemens stehen in Berlin Sendungen verschiedener Fernsehsender, darunter RTL Television, n-tv, und Super RTL.

Außerdem können sich IFA-Besucher in Halle 4.2 auf Stand 106 vom IPTV-Angebot des niederländischen Siemens-Kunden KPN einen Eindruck verschaffen. Bei IPTV wird die Medienzentrale im Wohnzimmer via DSL aus dem Internet versorgt. Ebenfalls wird zu sehen sein, wie Fernsehen über DSL in hoch auflösender Qualität (HDTV) über den Kompressionsstandard H.264 aussieht. Bei IPTV über HDTV setzt Siemens auf offene Standards. Das gilt auch für die zum IPTV-Empfang notwendigen Set-Top-Boxen, von denen in Berlin auch eine Auswahl vorgestellt wird.

Verpassen Sie keine IFA-Info und abonnieren Sie den täglichen - oder auch den wöchentlichen - Newsletter !

0 Kommentare zu diesem Artikel
203478