205922

IFA 2006: Set-Top-Boxen

07.08.2006 | 11:43 Uhr |

Tatung präsentiert verschiedene Set-Top-Boxen mit unterschiedlichen Highlights.

Tatung präsentiert zur IFA 2006 eine Serie von digitalen Set-Top-Boxen. Die Geräte sollen je nach Modell den Empfang von digitalem Antennenfernsehen, digitalem Kabel- bzw. Satellitenfernsehen oder IP (Internet Protocol) gewährleisten. Die STB5000 und ihre Variante STB5000C sollen nach Herstellerangaben dank Video-Software-Decoder für HD-Video geeignet sein. Erstere nutzt eine Doppelbandbreiten-Belegung, wodurch dem Anwender alle interaktiven digitalen Fernsehdienste zugänglich sein sollen. Mit Tatungs STB5000C kann Content aus dem Internet geladen werden. Beispielsweise VoD (Video-on-Demand) bzw. NVoD (Near-Video-on-Demand).

Die Set-Top-Box STB2000 vereinigt Features in der SoC-Solution (System-On-Chip) und sorgt für High-Definition mit einer Auflösung von bis zu 1080i. Die STB2300 bietet als technische Besonderheiten die Streaming/DMA-Funktion (Direct Memory Access) und zahlreiche Schnittstellen. Weiter geht es mit der EG2000. Die Triple-Play-Applikation macht digitales Fernsehen über DVB-T/DVB-C möglich. Sie ist mit einer PVR-Funktion inklusive EPG (Electronic Program Guide) ausgestattet. Einen Preis nannte der Hersteller für die neuen Set-Top-Boxen noch nicht.

0 Kommentare zu diesem Artikel
205922